Das Filmfestival in Cannes hat dem Altmeister des Sozialdramas für "I, Daniel Blake" die goldene Palme verliehen. Der Film eines älteren Handwerkers der berufsunfähig wird und einen aussichtslosen Kampf mit den Behörden führt, um Geld zu erhalten, ist die zweite goldene Palme für Ken Loach. Kafka lässt grüßen.

 

Die Auszeichnung für die beste Schauspielerin ging an Jaclyn Josefür „Ma' Rosa" (Brillante Mendoza), die für den besten Schauspieler an Shahab Hosseinifür „The Salesman" (Regie: Asghar Farhadi, der auch für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde).

 

Den großen Preis der Jury erhielt Xavier Dolan für „Juste la fin du monde".

 

Der deutsche Wettbewerbsbeitrag, „Toni Erdmann" von Maren Ade erhielt, trotz erfolgreicher Vorstellungen in Cannes keine Auszeichnung.

 

Hier unser Bericht zum Festival 2015

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Sie hängen so ein wenig zwischen Animierten und Realfilmen und begeistern mit Fantasie und Tradition...