Fox und Chris Milks Firma "Within" wollen den Klassiker "Planet der Affen" als VR/AR Film neu verfilmen. Die Versprechungen, was der Film alles können soll, klingen ähnlich abenteuerlich wie so manche Startup-Zielsetzungen. Die Regie führt Produzent Chris Milk, der bisher eher durch dokumentarische VR Erfahrungen auf sich aufmerksam gemacht hat.

 

Offensichtlich schätzt man den bei VR technisch bedingten anderen Erzählansatz weitaus bedeutender ein, als die gestalterischen Notwendigkeiten einer Filmerzählung.

Man darf also gespannt sein.

FFMUC: Viel mehr als nur ein Coming of Age Film, ist "Petite Solange" das fein gezeichnete Psychogramm eines Trennungskindes

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Wer professionell arbeitet, sollte sich  absichern, um bei Defekten stets Alternativen zu haben. Zubehör als Drehversicherung...

Der renommierte Drehbuchautor Tony Grisoni hat bei einem Creative Europe Desk Event über Drehbuchschreiben berichtet.