Die Uraufführung von Lasse Halströms "A Dog´s Purpose" wurde wegen gravierenden Vorwürfen abgesagt.

 

Nachdem ein Dreharbeiten-Video von einem Film-Hund, der in einem tosenden Wasserstrudel schwimmen soll, zeigt, wie der Tiertrainer das zitternde Tier, das sich aus dem Wasser retten will, immer wieder zurückstößt, öffentlich wurde, haben sich die Proteste von Tierschützern gegen den Film verschärft.

 

Die Szene soll sich außerhalb von Winnipeg, Canada im November 2015 abgespielt haben.

 

Nun soll der Vorfall untersucht werden, der Regisseur habe nach eigenen Aussagen von dem Geschehen nichts mitbekommen. Verschiedene Tierschutz Organisationen haben zum Boykott des Filmes aufgerufen.

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.