Am Freitagabend wurden auf dem Münchner Filmfest die Förderpreise Neues Deutsches Kino 2017 vergeben. Auszeichnungen gingen an:

 

"Sommerhäuser" (Beste Regie: Sonja Maria Kröner und beste Produktion: Philipp Worm und Tobias Walker),

 

"Magical Mystery oder: die Rückkehr des Karl Schmidt" (Beste Schauspielerin: Annika Meier)

 

"Lomo - The Language of Many Others" (Bestes Drehbuch: Julia Langhof und Thomas Gerhold)

 

Der Förderpreis Neues Deutsches Kino ist einer der wichtigsten und höchstdotierten Nachwuchspreise in Deutschland. Gestiftet wird der insgesamt mit 70.000 Euro dotierte Preis von der Bavaria Film, dem Bayerischen Rundfunk und der DZ Bank. Nominiert sind automatisch alle RegisseurInnen, DrehbuchautorInnen, SchauspielerInnen und ProduzentInnen, die ihre Spielfilme in der Festivalsektion Neues Deutsches Kino vorstellen, sofern es sich um ihren ersten, zweiten oder dritten langen Kinospielfilm handelt. Bei Produzenten darf es maximal der sechste Film sein.

 

FFMUC: Viel mehr als nur ein Coming of Age Film, ist "Petite Solange" das fein gezeichnete Psychogramm eines Trennungskindes

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Wer professionell arbeitet, sollte sich  absichern, um bei Defekten stets Alternativen zu haben. Zubehör als Drehversicherung...

Der renommierte Drehbuchautor Tony Grisoni hat bei einem Creative Europe Desk Event über Drehbuchschreiben berichtet.