Während der Dreharbeiten zur 8ten Staffel stürzte John Bernecker, ein Stuntman, aus mehr als 8 Metern Höhe auf Beton und verstarb am folgenden Tag in der Klinik. Der 33 jährige Stuntman galt als besonders erfahren und hatte bereits in Filmen wie "Fast & Furious" oder "Die Tribute von Panem" mitgearbeitet.

 

Bei der Probe einer Kampfszene mit Austin Amelio auf einem Balkon, verlor der Stuntman das Gleichgewicht und stürzte nicht am geplanten Ort in die Tiefe. Er versuchte sich scheinbar noch am Geländer festzuhalten, was aber misslang. Die Spezialmatte, auf der er hätte landen sollen, verfehlte er nur geringfügig.

 

Wie Variety, das amerikanische Fachmagazin berichtet, hatte seine Freundin, die selbst eine Stuntfrau ist, an die Ärzte appeliert, alles menschenmögliche zu unternehmen, sein Leben zu retten. Nun ist Bernecker verstorben.

 

Der Vorfall reiht sich ein in eine Serie von Unfällen, die sich immer wieder an Filmsets ereignen. Die amerikanische Schauspieler-Gewerkschaft SAG will den Vorfall untersuchen.

 

Das Team und die Darsteller stehen unter Schock,- die Dreharbeiten wurden vorübergehend unterbrochen.

 

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.