Bei den Dreharbeiten zur englischen Krimiserie "Rellik" wurde just bevor das Serien-Filmteam eine Szene mit einem Leichenfund drehen wollte, eine echte Leiche am Drehort gefunden.

 

Aus diesem Grunde musste der Dreh abgesagt werden. Die BBC Produktion hatte eine Szene auf dem Drehplan stehen, bei der eine Leiche im Londoner Cambridge Heath Park gefunden wird.

 

Der Dreh konnte nicht stattfinden, weil die Polizei en Park für die weiteren Ermittlungen gesperrt hatte. Die Serie, deren Titel "Rellik" rückwärts gelesen sein möchte, erzählt von der Jagd nach einem Serienmörder in London.

 

Über die Umstände und die Person, deren Leiche gefunden wurde ist bislang nichts bekannt. Rellik wird seit Anfang September im Programm der BBC ausgestrahlt.

 

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.