Die finanzielle Situation für Filmschaffende ist auch in Österreich nicht unbedingt rosig. Kollektivvertrags für Filmberufe haben die Gewerkschaft "younion" und der Fachverband der Film- und Musikwirtschaft - derstandard.at/2000068807527/2-5-Prozent-mehr-Lohn-fuer-Filmschaffende-beschlossenKollektivvertrags für Filmberufe haben die Gewerkschaft "younion" und der Fachverband der Film- und Musikwirtschaft - derstandard.at/2000068807527/2-5-Prozent-mehr-Lohn-fuer-Filmschaffende-beschlossenKollektivvertrags für Filmberufe haben die Gewerkschaft "younion" und der Fachverband der Film- und Musikwirtschaft - derstandard.at/2000068807527/2-5-Prozent-mehr-Lohn-fuer-Filmschaffende-beschlossenDie Gewerkschaft Younion und der Fachverband der Film,- und Musikwirtschaft haben nun eine Erhöhung der Gehälter um 2,5 % beschlossen.

 

Eine Woche zuvor wurden für die Festangestellten in der Musik,- und Medienindustrie 2,6 % Erhöhung ausgehandelt. Damit ist sicherlich nicht die finanzielle Problematik der Freischaffenden aufgefangen, doch es ist ein Signal in die richtige Richtung.

 

Mehr Infos: https://www.younion.at/cms/C01/C01_0.a/1510821639649/home/zusammenhalt-zahlt-sich-aus

 

 

FFMUC: Viel mehr als nur ein Coming of Age Film, ist "Petite Solange" das fein gezeichnete Psychogramm eines Trennungskindes

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Wer professionell arbeitet, sollte sich  absichern, um bei Defekten stets Alternativen zu haben. Zubehör als Drehversicherung...

Der renommierte Drehbuchautor Tony Grisoni hat bei einem Creative Europe Desk Event über Drehbuchschreiben berichtet.