Der britische Regisseur Lewis Gilbert ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Er drehte drei James Bond Filme und war einer der Regisseure, die wahre Bond-Klassiker hervorgebracht haben.

 

Seine 007 Streifen "Der Spion, der mich liebte", (1977) "Man lebt nur zweimal" (1967) und "Moonraker-streng geheim" (1979) bei denen er mit Sean Connery und Roger Moore zusammenarbeitete, haben sich in unser kollektives Gedächtnis wie Markenzeichen eingebrannt.

 

Neben den Bond Filmen verwirklichte er 26 weitere Filme. Seinen letzten Spielfilm verwirklichte Gilbert 1995 mit "Haunted-Haus der Geister".

 

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Sie hängen so ein wenig zwischen Animierten und Realfilmen und begeistern mit Fantasie und Tradition...