Die Videoübertragung einer Vorstellung zweier Kandidaten für den Kalifornischen Kongress wurde von Hackern auf einen Gay-Pornokanal umgeleitet. Die Übertragung, die von einem unabhängigen politsichen Forum organisiert wurde, musste wie "Motherboard" meldet, nachdem man das Problem nicht lösen konnte, abgebrochen werden.

 

Es war die erste Sendung dieser Art, die das politische Forum produzierte, kein wirklich guter Start und ein weiterer Beleg für die Anfälligkeit praktisch aller IP- betriebenen Systeme.

 

Da die potentiellen Wähler in dem District über weite Entfernungen verteilt sind, ist der Internet-Stream eine der wenigen Möglichkeiten für Politiker, für sich Werbung zu machen. Die Veranstalter planen, die Sendung zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen.

 

Der ganze Bericht auf Motherboard: https://motherboard.vice.com/en_us/article/evkxzn/california-1st-district-congressional-debate-hacked-gay-porn

 

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Der renommierte Drehbuchautor Tony Grisoni hat bei einem Creative Europe Desk Event über Drehbuchschreiben berichtet.

Bei dem Begriff kommen gleich Kinogefühle in einem auf,- wie kommt man zum klassischen Cinemascope-Look?

Auf dem Münchner Filmfest hat der neue Film von Marcelo Gomes, "Paloma" Weltpremiere