Oscars Hand 1200

 

Nachdem die Organisatoren der Oscar-Veranstaltung beschlossen hatten, einige Preiskategorien nicht zu übertragen, haben über hundert Filmemacher erfolgreich protestiert.

 

Das können wirklich nur völlig Branchenfremde sich ausdenken, mal eben Preiskategorien wie Kamera, Maskenbild und Schnitt einfach in die Werbepausen zu verlegen und damit nicht mehr öffentlich zu übertragen. Wie an vielen organisatorischen Schnittstellen heutzutage müssen da doch Leute entschieden haben, denen die Bedeutung solch wichtiger Gewerke schlichtweg unbekannt ist.

 

Daraufhin haben über hundert Filmschaffende, darunter so prominente Regisseure wie Damien Chazelle, Alfonso Cuarón, Spike Lee, Martin Scorsese und Quentin Tarantino in einem offenen Brief dagegen protestiert. Mit Erfolg: Die geplanten Kürzungen wurden zurückgenommen und die Oscar TV Übertragung wird wieder alle Preiskategorien zeigen.

 

Es wäre auch ein zu seltsamer Widerspruch gewesen, wenn ausgerechnet auf der bekanntesten Würdigung hochkarätigen Filmschaffens weltweit, verschiedene Berufsstände des Filmschaffens derart herabgewürdigt würden.