Gitarre 1 2000

 

Der italienische Filmkomponist, der zwei Oscars für seine Kompositionen erhielt, ist 91 jährig in Rom gestorben. Der 1928 in Rom geborene Morricone wurde vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Sergio Leone weltberühmt. Leone hatte das Genre des Italo-Westerns maßgeblich geprägt.

In den Vierzigerjahren arbeitete Morricone zunächst als Theaterkomponist, ab den 50er Jahren auch für den Rundfunk. Ab 1961 schrieb er auch Filmmusiken. Morricone schrieb von da an über 500 Filmmusiken, seine vielleicht bekannteste Filmkomposition stammte aus dem Film "Spiel mir das Lied vom Tod". Neben zwei Oscars erhielt er u.a. auch drei Golden Globes, zwei Grammys und viele weitere Auszeichnungen.

Zu seinen letzten Arbeiten gehörten die Soundtracks für Tarrantinos Filme "Django Unchained" (2012) sowie "The Hateful Eight" (2016), für dessen Filmmusik er seinen zweiten Oscar erhielt.

 

Neben seinen Filmkopositionen hat er auch sinfonische Avantgardemusik komponiert.