Die BDA (Blu-Ray Association) hat, obwohl Viele glaubten, die BluRay sei das letzte physikalische Medium für den Vertrieb von Filmen, einen neuen Standard präsentiert: Die Ultra-HD-BluRay (UHD-BD).

 

Dieser wird viele, aber leider nicht alle Wünsche der User erfüllen, so etwa die hohe Auflösung (3840x2160) sowohl in H.264 und H.265 bei bis zu 100 Mbps, höheren Dynamik-Umfang (High Dynamic Range), höhere Bildwiederholraten (bis 60B/Sek) und auch neueste Audioformate wie Dolby Atmos oder DTS:X. 

 

Die Farbtiefe wird leider nur bei 4:2:0 liegen, es bleibt also ein Consumer-Format. Interessanterweise hat man auf 3D verzichtet. Die Scheiben werden 66 oder 100 GB Speichervolumen haben, was sie auch für Backups durchaus interessant machen könnte. Markteinführung wird noch 2015 sein. Die Player sollen auf jeden Fall auch die bisherigen BluRay Scheiben abspielen können.

Wenn man über Schauspiel-Ikonen spricht, fällt ihr Name sofort. Was war das Erfolgsgeheimnis der beliebten Schauspielerin?

Warum sind manche Seriendrehbücher schwächer als andere und warum stürzen sogar anfänglich starke Serien in den weiteren Staffeln ab?

Es klingt ganz harmlos, doch der Job ist sehr verantwortungsvoll und nicht ohne Tücken. Wir haben genauer hingeschaut...

Was kann man tun, um in Webcam Situationen nicht wie ein Troll oder Zombie auszusehen? Das richtige Licht hilft...

Worauf muss man bei Handgriffen (Handles) achten, um sauber aus der Hand drehen zu können?