Blackmagic hat es im vergangenen Sommer vorgemacht und vorübergehend die Pocket zum halben Preis verkauft.

Nun werden die HD Studio Kamera um 300 Dollar und die Studio Camera 4 K um 500 Dollar verbilligt verkauft. Verbunden ist diese Preissenkung mit dem Verzicht auf Glasfaser-Anbindung, welche die meisten Kunden ohnehin gar nicht gewünscht hatten. Diese kann man nun als Option dazukaufen.

 

Die Kamera bringt ein großes Display mit und kann nicht nur im Studio sondern mit dem zugehörigen Akku auch bis zu vier Stunden on Location verwendet werden. Für Ton, Steuerung und Zubehör stehen stabile XLR Buchsen zur Verfügung. Will man nicht gleich on Air gehen, müsste man auf einen externen Rekorder aufzeichnen, was dank SDI kein Problem ist.

 

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Sie hängen so ein wenig zwischen Animierten und Realfilmen und begeistern mit Fantasie und Tradition...