Handys sind kein Ersatz für professionelle Videokameras, aber wenn man denn zwingend mit einem Handy drehen will, ist diese i-phone App endlich für Android verfügbar. Auch wenn millionenschwere Kampagnien die User Glauben machen wollen, man könne genausogut mit Handys hochwertige Filme drehen,- es gibt einfach Gründe, weshalb man keinen großen Sensor, hochwertig berechnete Objektive und erstklassige für Video optimierte Prozessoren in die möglichst dünnen und leichten Handys hinein bekommt.

 

Trotzdem kann man mit vielen hochwertigen Handys inzwischen in hoher Auflösung und akzeptablem Belichtungsumfangs Videos drehen. Allerdings erlauben die Handys keinen sinnvollen Zugriff auf die technischen Parameter.

 

Hier hat sich über die letzten Jahre die iOs App FiLMiC Pro bewährt und erlaubt die Einstellung von Empfindlichkeit, Blende etc. Nun endlich gibt es die App auch für Android Handys.

 

Wer also aus welchen Gründen auch immer, sein Telefon als Videokamera verwenden will oder muss und sei es auch nur um an einem der Handy-Videowettbewerbe teilzunehmen, sollte sich diese App einmal genauer anschauen.

 

Mehr Infos: http://www.filmicpro.com/


Artikel über Handyfilme im Movie-College

 

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.