Die clevere Software aus England, Hitfilm ermöglicht mit der Version 4 Visuals wie aus Blockbuster-Filmen. Bereits in der kostenlosen Version HitFilm 4 express sind Visual Effects möglich, wie man sie aus großen Kinofilmen kennt. Zugegeben, vielleicht nicht in den höchsten Auflösungen und nicht ganz so präzise, aber von erstaunlicher Qualität. Daten können mit After Effekts ausgetauscht werden und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

Der Gründer der Firma, Josh Davies hatte es sich bereits als Jugendlicher zum Ziel gesetzt, mit einfachen, erreichbaren Mitteln und normalen Computern, keinen Superrechnern, Effekte in seine selbstgedrehten Videos einbauen zu können.

 

Nun daraus wurde nach unzähligen Entwicklungstagen HitFilms mit dem man ansehnliche Effekte wie Lichtschwerter, Hologramme und mehr produzieren kann. Auch große Studios verwenden die Software in der Vollversion, manche für Previsuals, andere sogar für ihre Filme. Ziel der Firma ist es, möglichst viele junge Talente an die VFX Techniken heranzuführen. Nun ist gerade die Version 4 herausgekommen.

 

Beispielvideo: https://youtu.be/zUvZtzc1M-k

 

Mehr zum Thema: https://hitfilm.com/express

Auf dem Münchner Filmfest hat der neue Film von Marcelo Gomes, "Paloma" Weltpremiere

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen