Die Zeit der Gerüchte ist vorüber und RED hat seine vielleicht ambitionierteste Produktionskameras angekündigt, die Epic-W 8K und die Helium 8K S35. Im Zentrum der neuen Kameras steht der Helium 8K Super 35 Sensor, der zahlreiche Verbesserungen mitbringt.

 

Da ist nicht nur die erneut höhere Auflösung (8192 x 4320) zu nennen, sondern auch die bessere Wiedergabe im Low-Light Bereich und eine nochmals gesteigerte Dynamik von 16,5 Blendenstufen. In 8 K können bis zu 30 Bilder/Sekunde aufgenommen werden, reduziert man die Auflösung etwa auf 4K, sind 150 Bilder/Sekunde möglich.

 

Sicherlich sind 8 K momentan noch nicht für Jeden interessant, auch ist der Preis der Kameras entsprechend hoch, doch man kann davon ausgehen, dass im Profisektor viele eingefleischte RED User ihre Vorgängermodelle gegen die neuen Kameras eintauschen (Trade in) und dabei 10.000 USD Kosten einsparen wollen.

 

Bild: Pressefoto RED

 

 

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Sie hängen so ein wenig zwischen Animierten und Realfilmen und begeistern mit Fantasie und Tradition...