Profis arbeiten häufig mit Vimeo für Schnittfassungen, Demos, Previews etc. Neue Apps für MacOS und Windows beschleunigen den Workflow. Auf der NAB hat Vimeo seine neue App für MacOS vorgestellt, welche vor allem in Kombination mit FinalCut Pro X einige Vorteile bringt.

 

So kann man mit dem Plug-In direkt aus Apples Schnittprogramm heraus, nicht nur ein einzelnes Videofile, sondern gleich mehrere gleichzeitig hochladen, ohne den Browser benutzen zu müssen. Zahlreiche Einstellungen, Beschreibungen und Benennungen für Vimeo können direkt in FinalCut Pro X vorgenommen werden. Voraussetzung ist ein MacOS ab der Version10.12 (Sierra)

 

Die App kann man hier kostenlos herunterladen: https://itunes.apple.com/us/app/vimeo/id1356686763?mt=12

 

Selbstverständlich gibt es auch ein Plug-In für Windows Nutzer, die mit Adobes Premiere arbeiten. Der Upload von Material in höchster Qualität in 4K Ultra HD und HDR ist mit den neuen Apps möglich.

 

Diese App für Premiere ist direkt auf der Vimeo Seite verfügbar und kann hier heruntergeladen werden: https://join.vimeo.com/adobe-premiere-panel/?_ga=2.81010325.38527087.1526121126-354653374.1515757258

 

Auch die Organisation der auf Vimeo hinterlegten Videofiles wird durch die Apps deutlich erleichtert.

 

Was funktionierte gut und was vielleicht nicht so gut bei der teuersten ZDF Serie aller Zeiten?

Die meisten TV Movies, Reihen und Serien, welche Fernsehsender in Auftrag geben, haben gravierende Probleme...

Der 08. März eines jeden Jahres zelebriert Frauen auf der ganzen Welt. Auch im Kino gibt es starke Filme, welche die Geschichte der Frauenrechte thematisieren.

Die Meldungen über Prügeleien und Chaos-Aktionen in Kinos häufen sich, was steckt dahinter?

Die fiktive Geschichte einer Stardirigentin erzählt von Übergriffigkeit und Machtmissbrauch aus einer anderen Richtung...