Amaran AL MW 2000

 

Amarans AL-MW Minilicht überzeugt durch hohe Lichtausbeute und viele praxisnahe Features und kann bis 10 Meter Tauchtiefe überstehen. Das kleine kompakte Licht hat im Normalbetrieb eine Lichtausbeute von 4000 Lux, kurzzeitig kann es auch mal 6000 Lux liefern. Damit ist sie die hellste Leuchte aus dem Firmensortiment. Was die Lichtqualität angeht, so liefert sie mit einem CRI und TLCI Wert von 95+ eine für LEDs erstaunliche Farbreinheit.

 

Damit hat man für alle Eventualitäten, die sich beim Drehen ergeben können, stets eine kompakte Lichtquelle dabei, die bis zu 80 Minuten mit einer Akkuladung auf Maximum und ganze 24 Stunden auf Minimumleistung leuchten kann.

 

Das Gehäuse ist aus Aluminium und stabil genug, den rauhen Drehalltag zu überstehen. Der Umstand, dass es zudem Wasserdicht und Staubdicht ist, erhöht das Vertrauen in die kompakte Leuchte. Fünf verschiedene Lichteffekte lassen sich programmieren, allerdings braucht man so etwas wie die Simulation einer defekten Glühbirne, vermutlich selten bis nie. Eine Reihe von Filterfolien für die Anpassung der Farbtemperatur wird ebenfalls mitgeliefert.

 

Die AL-MW kostet rund 200,- Euro.

 

Abbildung auf Startseite: Pressefoto Aputure, Abbildung in Artikel: Movie-College

 

Alfred Hitchcock zählt zu den größten Regisseuren,- was wenige wissen,- er sprach ziemlich gut Deutsch

Die Meere und ihre Bewohner leiden unter den menschlichen Einflüssen und es gibt immer mehr Dokus, die über diese Missstände aufklären.

Noch schlummern zahlreiche Erinnerungen auf den kleinen VHS-C Kassetten doch oft sind sie nicht mehr abspielbar. Manchmal kann man sie retten...

Wer seine Filmmusik mit Native Instruments auf Cubase selbst recorden möchte, sollte einige Besonderheiten kennen

Eine Reihe von Kinofilmen und Fernsehserien beschäftigen sich mit Übernatürlichem. Ein zeitlos aktuelles Subgenre...