Geändert am: 09. August 2007

< alle Kritiken von A-Z

< zurück zu den aktuellen Filmkritiken

 

The Toolbox Murders

Regie: Tobe Hooper, USA 2004

Hoopers letztjähriges Remake des 70er-Jahre-Slashers "The Toolbox Murders", in dem ein degenerierter Psychopath den Inhalt einer Werkzeugkiste zu kreativen Missetaten missbraucht und die Mieter eines Wohnkomplexes in Hollywood dezimiert, ist derzeit auf DVD erhältlich. Hooper entwickelt innerhalb der ersten Stunde eine atmosphärisch dichte Spannung, die sich immer wieder in mörderischen Schockeffekten entlädt. Leider verliert der durchweg gut gespielte Hochglanznagler mit seinem kruden Finale an Einfallsreichtum. Für einen wohligen Gruselabend taugt er dennoch allemal.

Gesehen von Josa Sesink

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Sie hängen so ein wenig zwischen Animierten und Realfilmen und begeistern mit Fantasie und Tradition...