Geändert am: 09. August 2007

< alle Kritiken von A-Z

< zurück zu den aktuellen Filmkritiken

 

The Toolbox Murders

Regie: Tobe Hooper, USA 2004

Hoopers letztjähriges Remake des 70er-Jahre-Slashers "The Toolbox Murders", in dem ein degenerierter Psychopath den Inhalt einer Werkzeugkiste zu kreativen Missetaten missbraucht und die Mieter eines Wohnkomplexes in Hollywood dezimiert, ist derzeit auf DVD erhältlich. Hooper entwickelt innerhalb der ersten Stunde eine atmosphärisch dichte Spannung, die sich immer wieder in mörderischen Schockeffekten entlädt. Leider verliert der durchweg gut gespielte Hochglanznagler mit seinem kruden Finale an Einfallsreichtum. Für einen wohligen Gruselabend taugt er dennoch allemal.

Gesehen von Josa Sesink

Im Laufe der Filmgeschichte haben sich verschiedene Lichtstile entwickelt. Der Film Noir etablierte Low Key als Erkennungszeichen

Im sechsten Teil der Scream-Reihe kehrt Ghostface zurück und bietet den Fans der Reihe ein wahres Nostalgiefest.

Es sind ganz besondere Filme, bei denen das klassische Ballett im Fokus steht

Was funktionierte gut und was vielleicht nicht so gut bei der teuersten ZDF Serie aller Zeiten?

Die meisten TV Movies, Reihen und Serien, welche Fernsehsender in Auftrag geben, haben gravierende Probleme...