Geändert am: 09. August 2007

< alle Kritiken von A-Z

< zurück zu den aktuellen Filmkritiken

 

The Devil's Rejects

Regie: Rob Zombie, USA 2005

Rob Zombie legt die Fortsetzung zu seiner letztjährigen Schlachtplatte "House of 1000 Corpses" nach. "The Devil's Rejects", der im Januar 2006 in den deutschen Kinos starten soll, schlägt seinen Vorgänger, der sich als "Rocky Horror Picture Show" für ein Hardcore-Publikum verstanden sah. Die Verknüpfung von Klamauk und menschenverachtender Gewalt geht zwar auch beim zweiten Anlauf oft genug in die Hose, aber die wahllos mordende Teufelsfamilie bekommt einen ebenbürtigen Antagonisten gegenübergestellt, der sich in blutrünstiger Rache übt. Was hab ich mich gefreut, als der dauerkichernden Psychopathin "Baby" endlich einmal der Arsch auf Grundeis geht. Zombie bedient die niedersten Instinkte seines Publikums. Ironie und Überzeichnung halten zwar auf Distanz, aber mehr als einmal habe ich mich von der ausweidenden Gewalt mitreißen lassen. Neben mir saß während der Vorführung beispielsweise ein permanent grölendes Exemplar der menschlichen Rasse, das diesen Film geliebt hat, während ich mir in tausend roten Farben ausgemalt habe, wie man... Nun ja.

Gesehen von Josa Sesink

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Sie hängen so ein wenig zwischen Animierten und Realfilmen und begeistern mit Fantasie und Tradition...