Das US Unternehmen RadicalMedia und Uncorporeal arbeiten an einem Verfahren, mit dem Bühnenauftritte für VR und AR dreidimensional aufgezeichnet werden. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen in einem Green-Screen Aufnahmeraum mit insgesamt 48 Kameras Hologramm- ähnliche Aufnahmen vor Stars gemacht werden, die man dann sowohl in virtuelle Bühnen oder per AR in reale Räume insertieren kann.

 

Welche Stars im Gespräch sind, ist bisher unbekannt, 2017 sollen die ersten Aufnahmen publiziert werden. Auch wird sich erst zeigen müssen, inwieweit man in einem Green-Screen Rundumstudio ernsthaft Konzertatmosphäre herstellen kann...

 

Mehr Infos: http://www.radicalmedia.com/

Bei dem Begriff kommen gleich Kinogefühle in einem auf,- wie kommt man zum klassischen Cinemascope-Look?

Auf dem Münchner Filmfest hat der neue Film von Marcelo Gomes, "Paloma" Weltpremiere

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien