Auf einer Veranstaltung in in San Francisco, erklärte Samsungs President Young Sohn, dass man mit der Vorstellung einer Stand-Alone Brille abwarte, wohin sich VR entwickle. Wörtlich sagte Sohn, dass er die Frage, ob VR nur ein Hype oder Mainstream sei, derzeit nicht beantworten könne. Er erläuterte auch, dass die Entwicklung eines kleinen "Handy"-10K Displays, welches für VR Brillen sinnvoll wäre, enorme Kosten in der Entwicklung verursachen würde.

 

Die Firma hat diverse Partnerschaften mit VR Firmen geschlossen und ist mit der Gear VR der weltgrößte VR Brillenanbieter bisher.

 

Bild: Pressefoto Samsung

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.

Wer sind die Leute, welches die Kriterien, weshalb wann welche Sendungen im Fernsehen gezeigt werden?