VR Interface

 

Oculus hat seine Software generalüberholt und bietet mit der Version 2 den Usern mehr Komfort in VR. Dabei wurden Bereiche der sozialen Interaktion oder auch dreidimensionaler Räume deutlich überarbeitet und ein virtueller Desktop erleichtert es, andere Bereiche des PCs auf einfache Weise bedienen zu können. Viele Dinge, die bisher umständlich waren, sind in das Interface integriert.

 

Virtuelle Zusammetreffen von bis zu acht Personen sollen künftig möglich sein. Auch für die PCs ist die Software nützlich, braucht sie angeblich weniger Recourcen als die bisherige Version. Das neue Interface soll dazu beitragen, dass sich die User länger in VR Räumen aufhalten wollen.

 

Aktuelle Meldungen zu Film und anderen Medien

Zürcher Filmpreise

Am Dienstagabend wurden in Zürich die Filmpreise der Stadt vergeben. Allzu überraschend waren die Preisträger nicht, man hat überwiegend altbekannte Namen ausgezeichnet

"Vakuum" November

"Vakuum", der Kinofilm mit Barbara Auer und Robert Hunger-Bühler, ist im November auf drei Filmfestivals präsent

News aus Technik und Medien

VR Filmfirma Jaunt

Jaunt, die Produktionsfirma die für frühe qualitätsvolle VR Videos sorgte, entlässt Mitarbeiter-innen und verlagert sich auf AR

Oculus Core 2.0

VR InterfaceOculus hat seine Software generalüberholt und bietet mit der Version 2 den Usern mehr Komfort in VR