VR Interface

 

Oculus hat seine Software generalüberholt und bietet mit der Version 2 den Usern mehr Komfort in VR. Dabei wurden Bereiche der sozialen Interaktion oder auch dreidimensionaler Räume deutlich überarbeitet und ein virtueller Desktop erleichtert es, andere Bereiche des PCs auf einfache Weise bedienen zu können. Viele Dinge, die bisher umständlich waren, sind in das Interface integriert.

 

Virtuelle Zusammetreffen von bis zu acht Personen sollen künftig möglich sein. Auch für die PCs ist die Software nützlich, braucht sie angeblich weniger Recourcen als die bisherige Version. Das neue Interface soll dazu beitragen, dass sich die User länger in VR Räumen aufhalten wollen.

 

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.