Doku Digital Collage 4000

 

Wie können dokumentarische und journalistisch-faktische Inhalte künftig erzählt werden? Wie lassen sich verschiedene mediale Formate und Plattformen sinnvoll miteinander verbinden?

Das DOK.forum zeichnet mit dem von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gestifteten Preis digitale Erzählformate aus.

Junge Journalist.innen, Filmemacher.innen, Games Designer.innen und Produzent.innen aus dem deutschsprachigen Raum sind aufgerufen, ihre fertig gestellten Arbeiten bis 01. Februar 2022 einzureichen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Hier geht's zur Einreichung: https://www.dokfest-muenchen.de/DOKdigital

 

Weitere Calls for Entries des DOK.fests München

Das DOK.forum, die Branchenplattform des DOK.fest München, öffnet seine Calls: Für den Marktplatz suchen wir ab sofort wieder spannende dokumentarische Projekte in Entwicklung, für unsere dotierten Preise im Speziellen Filmkomposition-Ideen, Projekte mit einem relevanten Anteil an Archivmaterial und studentische Konzepte. Fertig gestellte innovative Projekte können erneut eingereicht werden für DOK.digital – Preis für neue Erzählformate.

Zudem wird der VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis ausgeschrieben, der mutige Produzent.innen mit 7.500 Euro auszeichnet.

Deadline ist jeweils der 1. Februar 2022 (außer DOK.talent 1. März 2022), alle Infos zur Einreichung auf der Seite des DOK.fests: www.dokfest-muenchen.de

 

Längst nicht mehr supportet, wird mit Final Cut Pro 7 noch immer geschnitten. Noch heute erreichen uns Fragen dazu...

Auch Canon hat nun eine Hybrid-Mirrorless für Filmer aufgelegt, die einige Erwartungen weckt...

Bei der Arbeit an Drehbüchern sind verschiedene Anforderungen zu erfüllen, die vor allem mit der Formatierung zu tun haben

Sonys meistverkaufte Fullframe Mirrrorless Kameraserie hat ein neues Mitglied bekommen, vieles wurde nochmals verbessert

Bei Filmdrehs sind häufig Spezialeffekte gefragt,- wo findet man Spezialisten, wo die Materialien?