Aufbau von VR Kamera

Aufbau der Gear 360 im Münchner Gasteig, der die nächsten zwei Wochen das Zentrum des Münchner Filmfests sein wird

Das Münchner Filmfest hält 2016 wieder jede Menge starke Filme bereit, die von zahlreichen internationalen Filmschaffenden vorgestellt werden. Das Tolle daran ist,- viele der internationalen Filmemacher,- und Regisseur-inn-e-n kommen persönlich nach München.

 

Das Movie-College ist als Medien-Partner mit dabei und wird berichten. Zahlreiche Interviews, Statements aber auch Kurzreportagen zum Filmfest werden entweder auf dieser Seite oder als "A Film by" auf der Homepage des Filmfests München zu sehen sein. Berichte von der Festivaleröffnung findet Ihr hier.

 

Virtueller Festivalbesuch

Gear VR aus der Nähe

An allen Ecken und Enden wird aufgebaut, dekoriert und eingerichtet, der Beginn des Filmfests 2016 steht unmittelbar bevor. Mit dabei die 360 Grad VR Kamera

Um Euch noch dichter an das kreative Geschehen rund um den Gasteig und die vielen Spiel,- und Veranstaltungsorte heranzubringen, werden unsere Teams bei ausgewählten Veranstaltungen mit VR Kameras dabei sein. Dabei sammeln sie kurze Beobachtungen, Momente, Eindrücke, kurz virtuelle Erfahrungen rund um das Filmfestival.

 

Die Ergebnisse könnt Ihr hier an dieser Stelle betrachten bzw. herunterladen und als Datei auf Eure VR-Brille ziehen.

 

Qualitätsfragen

Da die Daten für die einschlägigen Videoplattformen incl. unserem Youtube Channel ziemlich komprimiert werden, ist die Qualität beim Download deutlich besser. Es lohnt sich also, die Dateien herunter zu laden und auf das Handy oder die Brille zu kopieren. Wie man das macht, erfahrt Ihr hier.

 

Nach wie vor sind wir beeindruckt um nicht zu sagen schockiert, wie sehr höher aufgelöstes VR die schnellsten Schnittrechner an ihre Grenzen bringt. Auch die Renderzeiten sind abenteuerlich, die Schnitt,- und Bearbeitungsplätze werden die nächste Zeit wohl rund um die Uhr laufen. Selbst die Codierung mit Metadaten etwa für Youtube benötigt sehr viel Zeit.

 

Festival kann beinahe beginnen...

Filmplakate und Banner zum Filmfest

Die Plakate und Banner des Filmfests 2016 hängen bereits...

Bereits vor Beginn des Festivals haben wir die Vorbereitungen rund um den Gasteig beobachtet, hier einige erste Eindrücke...

 

Im Innenhof des Gasteig, aber auch im Gebäude selbst wird eifrig geriggt, gehängt, verkabelt, geleuchtet und gebaut. Die Kassenschalter stehen schon und sind bereits besetzt, man kann sich also schon frühzeitig Tickets besorgen bevor die Wunschfilme alle ausverkauft sind...

 

Hier gibt es demnächst die hochaufgelöste Videodatei vom Filmfest-Aufbau im Gasteig, oben im ersten Stock zum Download für die Gear VR oder Oculus, jeweils zu kopieren in den Ordner "360Video". Bis dahin und in niedriger Auflösung als Vorgeschmack unser erstes Filmfest Video in 360 Grad auf unserem Youtube Channel...

 

After the Festival...

Bereits am Sonntag, nach Abschluss des Filmfests begann der Abbau der Dekorationen, Counter, der Open Air Leinwand und der roten Teppiche im Münchner Kulturzentrum "Gasteig". Am Montag dann wurden die letzten Traversen abgebaut und die verwaisten Stände zusammengebaut. Nach dem Filmfest ist vor dem Filmfest, wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe 2017. Die Termine sind bereits festgelegt, es wird vom 22. Juni bis zum 1. Juli 2017 dauern.

 

 

 

Friedenspreis des deutschen Films - Die Brücke

Zu Ehren des Regisseurs und aus den Mitteln des Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds wurden auch in diesem Jahr Auszeichnungen für Filme und ihre Macher, die sich gegen Krieg und für Völkerverständigung einsetzen, ausgezeichnet. In diesem Jahr waren es die folgenden Auszeichnungen:

Internationaler Hauptpreis: WAR, Regie: Tobias Lindholm

Nationaler Hauptpreis: NEBEL IM AUGUST, Regie: Kai Wessel

Nachwuchspreis: MUSTANG, Regie: Deniz Gamze Ergüven

Schauspielerpreis: Burghard Klaußner, Hauptrolle in DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Spezialpreis: FUOCOAMMARE, Regie: Gianfranco Rosi

 

Nehmen Sie virtuell teil an der feierlichen Preisverleihung in der Münchner Residenz

 

 

 

Fritz Gerlich Preis

Der Fritz Gerlich Preis für Zivilcourage, der einen aktuellen Spiel,- oder Dokumentarfilm auszeichnet, wurde im Schloss Nymphenburg verliehen. Fritz Gerlich hat sich in der Nazi-Herrschaft gegen die Diktatur und Intoleranz gestellt und wurde 1934 im KZ Dachau ermordet. Hier ein paar virtuelle Eindrücke von der Preisverleihung.

 

Der von der TELLUX-Beteiligungsgesellschaft mbH in München gestiftete Preis ist mit 10.000 € dotiert und ging 2016 an den Film FANNYS REISE, Regie: Lola Doillon

 

 

 

Shocking Shorts Award

Am Dienstagabend wurden die begehrten Shocking Shorts Awards vergeben. Korbinian Dufter erhielt für seine schwarze Komödie "Pistenzauber" (2015) den Award.

 

 

Galavorstellung "Wölfe" von Christian Petzold

Am Samstagabend fand im Carl Orff-Saal die Gala zu Ehren von Christian Petzold statt, dessen Filme in dieser festival-Ausgabe eine eigene Retrospektive bestreiten. Neben einem frühen Kurzfilm "Süden" wurde der neue Polizeiruf 110 mit dem Titel "Wölfe" uraufgeführt, bei dem Petzold für Buch und Regie verantwortlich war.

 

 

 

Im Bayerischen Hof...

Der Empfang im Bayerischen Hof begann recht spät und dauerte entsprechend bis in den Morgen. Hier kann man sich virtuell auch ohne Schlafentzug beim Empfang umschauen.

 

 

 

Roter Teppich im Matthäser Filmpalast

Bei der Eröffnung am Donnerstagabend im Matthäser war der größte Teil der Filmbranche aber auch viele Politiker und Firmenvertreter dabei. Hier ein paar Eindrücke aus dem Matthäserpalast:

 

 

 

Before the Festival

Wenige Tage vor dem Festivalstart im Kulturzentrum Gasteig...