Nachdem Oculus die VR Content-Schmiede Story Studio geschlossen hat, haben einige Ehemalige eine eigene Firma gegründet und starten durch. Obwohl das Story Studio große Achtungserfolge errang mit animierten VR Geschichten wie "Dear Angelica", hat Oculus im vergangenen Jahr das Studio einfach dicht gemacht. Statt sich in alle Richtungen wieder aufzulösen, haben die ehemaligen Mitarbeiter eine eigene Firma gegründet, "Fable-Studio".

 

Ihr erstes Produkt aus dieser neuen Produktionsfirma ist Neil Gaiman's "The Wolves in the Walls", ein weiteres animiertes Märchen in VR. Der erste Teil dieses dreiteiligen VR Films hat nun in Sundance Premiere. Das Studio hat drei weitere Projekte in Arbeit und plant, die VR Filme zu Presien von 1,- USD pro 10 Minuten für die User anzubieten.

 

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen.