Mr. Morgan's Last Love

 

Mr.Morgans Last Love

Daten

Mr. Morgan's Last Love

B, D, F 2013

REGIE: Sandra Nettelbeck
KAMERA: Michael Bertl
DARSTELLER: Michael Caine, Clémence Poésy, Gilian Anderson, Justin Kirk

 


Regie: Sandra Nettelbeck

 

Kinostart: 22. August 2013

 

Der Film handelt von Matthew Morgan, einem in Paris lebenden amerikanischen Philosophie Professor. Nach dem Tod seiner Frau ist er zunehmend vereinsamt und des Lebens müde, bis er eines Tages die junge Tanzlehrerin Pauline kennen lernt, deren Eltern früh bei einem Autounfall ums Leben kamen. Zwischen den beiden „Seelenverwandten“, die beide wichtige Personen in ihrem Leben verloren haben, entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. In Mr. Morgan erwacht wieder Lebensfreude und Interesse an seiner Umwelt, Pauline sieht in ihm eine Art Vaterfigur. Nach einem halbherzigen Selbstmordversuch Mr Morgan’s erfährt Pauline von dem schwierigen Verhältnis zwischen Mr. Morgan und seinen Kindern, die aus den USA anreisen und von denen er sich nach dem Tod seiner Frau immer mehr entfremdet hat. Ohne die genauen Hintergründe zu kennen, versucht Pauline die Beziehung zwischen Mr. Morgan und seinem Sohn Miles zu retten, was noch durch dessen Verdächtigungen, Pauline sei nicht am wohl seines Vaters sondern nur an seinem Vermögen interessiert, erschwert wird. So wird der Film zunehmend zu einer komplexen Charakterstudie über den Wert der Familie und Freundschaft. Mit Spannung verfolgt man die Entwicklung der Figuren und deren Beziehung zueinander. Dabei wertet der Film nicht, wir sehen eine Vater-Sohn Beziehung zwischen Mr. Morgan und seinem Sohn Miles, die auf mangelnder Aussprache und Missverständnissen beruht, an denen beide ihren Anteil haben. So berührt der Film besonders durch seine Lebensnähe, durch Konflikte, die wir alle kennen und nachvollziehen können. Der Film basiert auf dem französischen Bestseller: „ Die letzte Lieber des Monsieur Armand“ von Francoise Dorner. Auch wenn der Protagonist im Film Amerikaner statt wie in der Vorlage Franzose ist, bleibt der Charme des Buches dennoch erhalten. Mr. Morgan’s Last Love ist ein sehr sehenswerter Film mit klugen, lebensnahen Dialogen und großartigen Darstellern, die Dank der ruhigen Gangart des Filmes viel Raum bekommen um sich zu entfalten.

 

Gesehen vonMatthias Kreter