Horror Hotline... Big Head Monster

 

Horror Hotline... Big Head Monster

 

Regie: Cheang Pou Soi, Hong Kong 2001 In der erfolgreichen Radiosendung Horror Hotline wird es Zuhörern ermöglicht, über ihre übersinnlichen Erlebnisse zu Berichten. Die amerikanische Journalistin Mavis (Josie Ho) soll über diese skurrile Show eine Reportage ins Fernsehen bringen. Als ein mysteriöser Anrufer über eine Begegnung mit einem monströsen Baby vor 30 Jahren berichtet, stellt sie zusammen mit Ben (Francis Ng), dem Produzenten der Sendung, Nachforschungen an. Es stellt sich heraus, dass schon öfters Menschen eine Begegnung mit dem seltsamen Wesen hatten und dass dies meist in einer Katastrophe endete. Immer verworrener werden die Hinweise und alles deutet auf den Einfluss einer übersinnliche Macht hin. Erst einmal, der Film ist besser als sein Titel verspricht, aber zu viel braucht man auch nicht zu erwarten. Regisseur Cheang Pou Soi beginnt mit einem ansprechenden Prolog, der eine gute Gruselstimmung vermittelt. Die Geschichte läuft dann langsam, teilweise aber mit einigen Längen, unter steigendem Tempo an und wird recht spannend weitererzählt. Obwohl die Storyline manchmal etwas verworren ist, kann man dem Geschen doch ganz gut folgen. Bis kurz vor dem Ende eine nette Geistergeschichte, die einen gewissen Scharm besitzt und durchaus ein paar gute Szenen aufweisen kann, jedoch zieht der schlechte, total aufgesetzte, Schluss die ganze Sache wieder gehörig runter. Da kann wahrscheinlich auch das alternative Ende auf der DVD nicht mehr viel retten.

 

Gesehen von Michael Metz

Banner Virtual Reality Buch Schmal 2000