Manito

 

Regie: Eric Eason, USA 2002

Eric Easons Kinodebüt spielt im Latino-Ghetto der Washington Heights und beschreibt das harte Leben der Latinos in ihrem kriminellen Viertel. Der junge Manny Moreno, ist der Stolz seiner ganzen Familie, da er trotz seiner schwierigen Lebensumstände im Ghetto, seinen Highschool-Abschluss feiern kann und auf die Universität gehen soll. Auch sein älterer Bruder Junior hat es geschafft sein Leben nach Drogen und Gefängnis wieder einigermaßen in die Griffe zu kriegen. Doch sie können ihrem Schicksal nicht entfliehen! Manny gerät in ausweglose Schwierigkeiten und der Traum von einem besseren Leben platzt für Junior und ihn.

Der Film wirkt – wohl vor allem durch die Besetzung mit wahren Ghetto-Latinos und der wackeligen Kameraführung – wahnsinnig authentisch, ja schon fast dokumentarisch und zieht den Zuschauer emotional in die Geschichte hinein.

 

Gesehen von Katja Zeiner