Say Yes

Daten

 

Say Yes

KR 2001

REGIE: Sung-Hong Kim

 

 

Regie: Sung-Hong Kim

 

Das junge Pärchen Yun-hie (Sang Mi Chu) und Jeong-hyun (Ju-hyuk Kim) fährt an die Ostküste, um sein einjähriges Zusammensein und den Verkauf von Jeong-hyuns Roman zu feiern. Während eines Stopps an einer Autobahnraststätte fahren die beiden beim Ausparken den grimmigen Em (Joong-Hoon Park) an, der sie um eine Mitfahrgelegenheit bittet. Schon bald entpuppt sich der grüblerische Mitfahrer als bedrohliche Klette, die das junge Pärchen weder im Hotel noch auf der Straße abzuschütteln weiß. Im Verlauf des Katz-und-Maus-Spiels klärt er Jeong-hyun über die Regeln auf: „Wenn du überleben willst, erlaube mir, deine Freundin zu töten."

Dem bekannten Motiv des psychopathischen Einzelgängers, der sich willkürlich ein Opfer seines Spieltriebs sucht, weiß „Say Yes" nicht viel hinzuzufügen. Regisseur Sung-Hong Kim setzt die kaltblütige Geschichte routiniert in Szene, kommt jedoch nicht gegen das unausgegorene Drehbuch von Hye-young Yeo an, das immer wieder Dialoge und Handlungen unnötig spreizt in der irrigen Annahme, das bereits plump Angekündigte müsse noch geheim gehalten werden. Das Finale kann – auch in der eigenen Logik des Genres – psychologisch nicht wirklich überzeugen. Was bleibt, sind einzelne packende Szenen, denen der dramaturgische Zusammenhalt abgeht.

 

Gesehen von Michael Wolf

 

Banner Virtual Reality Buch Schmal 2000