A Scanner Darkly

 

A Scanner Darkly

Daten

 

A Scanner Darkly

REGIE: Richard Linklater
DARSTELLER: Robert Downey Jr.

 

 

Regie: Richard Linklater

 

Kalifornien in naher Zukunft: Eine neue Droge, die schwer abhängig macht und das Gehirn schädigt, überflutet den Markt. Jeder fünfte Einwohner ist ein Denunziant. So auch Bob Arctor (Keanu Reeves), der, wenn er als Fred aussagt, in einem Anzug steckt, der permanent das Aussehen der Person ändert und es so den Angestellten der "Homeland Security" ermöglicht, Informationen auszutauschen, ohne die Identität des anderen zu kennen. So bekommt er auch eines Tages den Auftrag, nicht nur seine Freunde und deren Verhalten auszuspionieren, sondern sich selbst. Der Look ist es, was diesen Film bisher einmalig macht, nicht die Story. Mit der Adaption der Romanvorlage von Science-Fiction-Autor Philip K. Dick, hat Regisseur Richard Linklater etwas Neues geschaffen. Er drehte zuerst den Film mit realen Schauspielern ganz gewöhnlich ab, ließ aber dann in der Postproduktion ein Animationsteam mit Hilfe einer neuen Technik namens "Interpolated rotoscoping" Frame für Frame am Computer überpinseln. Allein deswegen sollte man diesen Film gesehen haben. Aber auch die schrägen Charaktere der Freunde Bob Arctors geben durch ihre Drogen bedingten, abgefahrenen Dialoge Grund für so manchen Lacher. Ergebnis ist ein verwirrend neues aber interessantes Filmerlebnis.

 

Gesehen von Alexander Truxa

Banner Virtual Reality Buch Schmal 2000