Trouble ohne Paddel

 

Trouble ohne Paddel

Daten

Trouble ohne Paddel

99 min., USA 2004

REGIE: Steven Brill
DREHBUCH: Jay Leggett, Mitch Rouse
KAMERA: Dion Beebe
SCHNITT: Debra Neil-Fisher, A.C.E., Peck Prior
MUSIK: Christophe Beck

 

Regie: Steven Brill

 

Kinostart: 13. Januar 2005

 

Drei verrückte Typen treffen sich bei der Beerdigung ihres besten Freundes Billy wieder. Jerry (Mathew Lillard) der Surfer, der Herumtreiber Tom (Dax Shepard) und der ängstliche Doktor Dan (Seth Green) haben sich Jahre nicht gesehen. Mittlerweile sind sie alle um die dreißig Jahre alt und haben unterschiedliche Dinge in ihrem Leben erreicht.
In ihrer Kindheit waren Jerry, Tom, Dan und Billy die besten Freunde und haben alles zusammen erlebt. Billy zu Ehren beschließen die drei hinterbliebenen Freunde zu einer Flussfahrt in Oregon aufzubrechen um damit ihren gemeinsamen Kindheitstraum zu verwirklichen. Sie wollen den Schatz des legendären Räubers und Flugzeugentführers D.B. Cooper suchen. Billy hat den dreien in ihrem alten Baumhaus eine Karte mit den genauen Koordinaten des Flugzeugabsturzes hinterlassen. Nachdem Jerry und Tom den protestierenden Dan überzeugt haben geht die Reise auch schon los.
Sie fahren mit dem Auto nach Oregon und treffen dort in einer kleinen Stadt auf den mürrischen Sheriff Baker (Ray Baker), der sie vor den Gefahren des Flusses und der Natur warnt. Nach bestem Wissen packen die naturunerfahrenen Jungs ihre Sachen zusammen und begeben sich per Kanu direkt in die Wildnis. Anfangs sind die drei noch sehr zuversichtlich und voller Mut, doch diese Stimmung ändert sich sehr bald. Jerry, Tom und Dan schlagen ihr erstes Nachtlager auf und es scheint ein schöner erster Lagerfeuerabend in der Wildnis zu werden. Doch plötzlich taucht ein Bär auf, der ihr Lager verwüstet und sie dazu zwingt in einem Baum zu übernachten. Geweckt durch explodierendes Dynamit mit dem die zwei verrückten Hinterwäldler Elwood (Ethan Suplee) und Dennis (Abraham Benrubi) ihre Fische jagen, packen die drei Freunde ihre übrig gebliebenen Sachen ins Kanu und machen sich wieder auf den Weg. Doch schon bald geraten sie in ihr nächstes Unglück, denn der Fluss wird immer wilder und ihr Kanu kentert. Mit letzter Kraft retten sie sich ans Ufer und stehen ohne Verpflegung und Ausrüstung da. Ihre einzige Hoffnung ist jetzt nur noch der Kompass aus ihrer Kindheit. Sie machen sich auf den Weg durch den Wald und treffen auf eine bewohnte Hütte. Als sie näher kommen merken sie, dass die Hütte den zwei verrückten Hinterwäldern gehört, die ihre Behausung dazu nutzen, im Schutz des Waldes Marihuana zu kultivieren. Ungeschickter Weise machen Dan, Tom und Jerry zu viel Lärm und werden von den schwer bewaffneten Männern entdeckt. Es beginnt eine Verfolgungsjagd, bei der die Jugendfreunde, neben zwei naturverbundenen Hippiefrauen, auf den hilfsbereiten Bergmenschen Del Knox (Burt Reynolds) treffen, der auch ein Freund von D.B. Cooper war.
Mit seiner Hilfe können Tom, Jerry und Dan den wütenden Hinterwäldern entkommen und finden am Ende auch noch den Schatz Coopers. "Trouble ohne Paddel" ist eine Komödie die auch stellenweise Elemente eines Abenteuerfilms hat. Die Story des Films ist leider nicht die aller neueste. Jugendfreunde, die sich mit der Zeit aus den Augen verloren haben, treffen sich nach langer Zeit wieder. Jeder von ihnen hat seine eigenen Probleme und einer von ihnen ist sogar ums Leben gekommen. Ihm zu Ehren wollen sie die Abenteuer aus ihrer Jugend wieder zum Leben erwecken. Großstadtmenschen wollen sich dem Abenteuer Natur stellen und es läuft so gut wie alles schief. Neben der lauen Story sind leider auch die Gags nicht die lustigsten. Meistens zeichnet sich lediglich ein Schmunzeln auf den Lippen ab. Auch ein in die Jahre gekommener Burt Reynolds kann der Geschichte nicht den nötigen Schwung verleihen, den sie dringend bräuchte. Der Film hat natürlich wie so manch andere amerikanische Produktion ein Happyend. Alles in allem ist zu sagen, dass es sich bei "Trouble ohne Paddel" um einen nicht unbedingt sehenswerten Film handelt, wer jedoch Klamauk und Berieselung im Kino mag, dem wird diesen Film sicher gut gefallen.

 

Gesehen von Philipp Dörpinghaus

 

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Am 27. und 28 Juli findet der nächste Workshop Kamera statt.  Jetzt Anmelden!