Exile Family Movie

 

Exile Family Movie

Daten

Exile Family Movie

Österreich 2006

REGIE: Arash
DREHBUCH: Arash
KAMERA: Arash, Arman, Azy, Ali, Géza Horvát, Bernhard Schmid, Hossein, Ilse Lahofer, Michael Katz
SCHNITT: Dieter Pichler, Arash
Musik: Karuan

TON: Arash, Arman, Azy, Ali, Géza Horvát, Bernhard Schmid, Hossein, Ilse Lahofer, Michael Katz

 Links zum Film

Offizielle Website

Das Movie-College haftet nicht für den Inhalt externer Seiten.

 

Internationales Programm Regie: Arash Exile Family Movie erzählt die Geschichte einer iranischen Exilantenfamilie, die vor über zwei Jahrezehnten nach der Revolution aus dem Iran floh und über die Türkei ein neues Zuhause in Österreich fand. Zusammen mit seinen Eltern, seiner jüngeren Schwester und dem kleinen Bruder unternahm der damals neun Jahre alte Arash die Flucht in die Freiheit. Er ist zugleich auch Regisseur dieses sehenswerten und eindrucksvollen Filmdokuments und ermöglicht dem Zuschauer einen intimen und ungeschminkten Blick in die Freuden und Probleme seiner Familie im Asyl. Seit seiner Ankunft im neuen Zuhause hat der Filmemacher die Entwicklung der Familie per Videokamera dokumentiert. Er montiert aus verschiedenen Filmen, die unterschiedliche Phasen der Familienentwicklung zeigen, diese wunderbar authentische Geschichte einer sehr humorvollen und stolzen Familie. Im Film wird das feste Zusammengehörigkeitsgefühl dieser Familie deutlich, die mit festen Grundätzen lebt und mit großem Respekt und Toleranz miteinander umgeht. Jedes Mitglied der Familie wird als eine starke Persönlichkeit dargestellt mit eigener Meinung und großer Unabhängigkeit. Da ist der intellektuelle Vater, der unter der Schahregierung als politisch gefährlich eingestuft und zu mehreren Jahren Haft verurteilt wurde. Er hat nie sein Weltbild einer freien Meinungsäußerung aufgegeben, auch nicht unter Strafandrohung, und bringt seinem Sohn großes Verständnis in diesem Film entgegen. Die Mutter, die als Lehrerin jetzt arbeitet und mit ihren modernen Ansichten den Gegenpool zum Vater bildet. Die Schwester, die im Laufe des Films promoviert und die dem Klischee der untergebenen, Kopftuch tragenden islamischen Frau widerspricht. Und schließlich der kleine Bruder, der wie die gesamte Familie mit Redewitz und Humor den bevorstehenden Ereignissen entgegen sieht. Die Familie lässt sich nicht den steinernen Weg anmerken, den sie in der Vergangenheit zu gehen hatte. Man wird stattdessen von dem Humor und der Weisheit der einzelnen im Herzen berührt. Die Trennung von der Familie scheint der einzige Grund, der sie belastet. Der Gedanke, von der Familie für immer getrennt und ohne Aussicht auf eine Rückkehr in die Heimat, macht alle in der Familie traurig. So ist der lang gehegte Wunsch, von dem maßgeblich auch dieser Film erzählt, die Zusammenführung der Familie aus allen Teilen dieser Erde. Es kommt schließlich zu einem Happyend in Mekka, wo versteckt und unter großer Vorsicht sich alle treffen und losgelöst und glücklich das Wieder sehn feiern. Ein herzerwärmender Film und Zeitzeugnis über eine Familie, die trotz der erlebten Schicksale nie ihre Prinzipien verleugnet, sich den politischen Zwängen nie gebeugt und sie mit Humor und Erfindungsgeist überwunden hat.

 

Gesehen von Roderik Helms

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen.

 

26-10--2019 12:00 pm - 27-10--2019 16:00 pm

09-11--2019 12:00 pm - 10-11--2019 16:00 pm

30-11--2019 12:00 pm - 01-12--2019 16:00 pm