Traveling with Che Guevara

 

Regie: Gianni Mina

 

Ich hatte mich wirklich auf den Film gefreut und dafür einiges anderes sausen lassen. Der Name ‚Che Guevara' im Titel versprach viel, aber nur der Name im Titel reicht eben nicht. Der Film handelt über die Reise von Che Guevara und Alberto Granado durch Südamerika, per Motorrad, zu Fuß, als Mitfahrer oder auf dem Wasser. Zumindest tut dies der Film "The Motorcycle Diaries", den ich eigentlich erwartet hatte, aber nicht zu sehen bekam. Vielmehr war diese Dokumentation ein ‚Making-Off' ebendiesen Films. So wurden teilweise schlechte, verwackelte Bilder mit der Crew im Bild auf die Leinwand projiziert, die kaum noch etwas mit Che zu tun hatten, sondern Alberto Granado folgten, der bei den Dreharbeiten des Films anwesend war, Ratschläge über die Ereignisse gab und in Erinnerung schwelgte. Schauspieler und Regisseur wurden interviewt und Szenen aus dem eigentlichen Film gezeigt, die einen neidisch machten.  Vorrangig waren die Dreharbeiten an den einzelnen Stationen der Reise und die Schauspieler. Hätte der Film "Traveling with Alberto Granado while making the movie I expect" geheißen, wäre es bestimmt ein toller Film gewesen, oder zumindest hätte er dem Titel entsprochen, aber ob da das Kino ausverkauft gewesen wäre, möchte ich bezweifeln. Was lerne ich daraus? Nicht den Titeln trauen, lieber vorher Informationen sammeln und schauen wie ich jetzt "The Motorcycle Diaries" zu sehen bekomme.

 

Gesehen von Kathrin Metzner

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Am 27. und 28 Juli findet der nächste Workshop Kamera statt.  Jetzt Anmelden!