Drehbuch “Liebe, Leben, Tod” Szene 47

 

Es wird Zeit für Sie, über einzelne Szenen und deren Ausgestaltung nachzudenken. Szene 47 stellt eine besondere Herausforderung dar:

 

Lara hat endgültig die Nase voll. Ständig wird sie von Simon betrogen. Aufgebracht packt sie ihre Sachen zusammen, während Simon bemüht ist, den Streit zu schlichten und sie zurückzuhalten.

 

Unsere Szene beginnt an dieser Stelle, im Badezimmer der gemeinsamen Wohnung (Position 1 in der Planskizze).

 

Lichtinfo: Die hellen ”Badezimmerleuchten” links und rechts vom Spiegel sind so genannte Mini-Flos, kleine Filmleuchten auf Neonbasis. Die zusätzliche Aufhellung kommt von vorne links seitlich aus Kamerarichtung.

 

 

Ihr Motiv ist eine enge Wohnung und Sie wollen mit den Darstellern eine temporeiche, heftige Streitszene spielen, in einer Einstellung, die im Badezimmer beginnt, durch den Gang ins hintere Schlafzimmer und zuletzt in die Küche führt.

 

Grundriss Filmszene

Der Dialog wird aufgeteilt auf verschiedene Positionen und Gänge. Idealerweise baut man an verschiedenen Stellen Zwischenstopps ein, schließlich kann man nicht überall optimales Licht für die Schauspieler setzen.

 

Warum? Werden die Dialoge nämlich während des Gehens gesprochen, so leiden die Wirkung und die Verständlichkeit. Schließlich wollen wir beim Sprechen ja die Gesichter der Darsteller sehen.

 

Die Szene soll in einer Einstellung gedreht werden! Betrachten Sie den Grundriss des Motivs und überlegen Sie, ob, wenn alle Räume von den Schauspielern auch bespielt werden, irgendwo Teammitglieder (Ton, Kamerassistent etc.) mitgehen können.

 

Lichtinfo: Wenn die Szene in einer Einstellung gedreht werden soll, muss das Licht so eingerichtet werden, dass bei keiner der notwendigen Kamerafahrten Stative oder Scheinwerfer im Bild sind!

 

 

 

 

Szene 1

WOHNUNG VON LARA UND SIMON

 

INNEN/NACHT

Lara reißt Illustrationen von den Wänden, räumt Schubfächer und Schränke aus und stopft deren Inneres in eine geräumige Reisetasche. Simon weicht ihr nicht von der Seite, beflissen größere Verluste zu vermeiden.

 

LARA:
(verbittert)
“Ich komm’ mir vor, wie der letzte Dreck. - Mit mir hast du ewig nicht mehr geschlafen!”

 

SIMON:
“Das ist ganz normal. Hab’ ich gelesen. Ist wie mit den Affenversuchen. Wenn Männchen und Weibchen längere Zeit im selben Käfig stecken, spielt sich immer weniger ab. Sie sind dann wie Brüderchen und Schwesterchen.”

 

LARA:
(wirsch)
“Du erwartest doch nicht von mir, dass ich das verstehe? Das ist unmöglich!”

 

Sie rafft einen gläsernen Kerzenhalter vom Tisch und stopft ihn in die Tasche.

 

SIMON:
“Ja, pack’s ein, das hässliche Ding!”

 

LARA:
“Was du hässlich findest, find’ ich automatisch schön!”

 

Sie rennt an ihm vorbei und packt die Fernbedienung vom Fernsehgerät.

 

SIMON:
(eilig)
“Ich hab’ ja wohl das Meiste vom Fernseher bezahlt!”

 

LARA:
“Ich hab’ damals 150 Mark dazu gegeben!”

 

SIMON:
“Aber du kannst doch mit der Fernbedienung gar nichts anfangen!”

 

LARA:
“Immer noch besser, als wenn deine blöden Weiber sich hier auf dem Sofa schlängeln und auf meiner Fernbedienung rumknipsen!”

 

Sie stopft die Fernbedienung in ihre Reisetasche.

 

SIMON:
(aufgeregt)
“Nimm´ doch dein blödes Bettzeug mit, warum nimmst du das nicht?”

 

LARA:
“Deine Huren sollen ruhig sehen, dass hier fünf Jahre lang jemand anders alles eingerichtet und gelebt hat.”

 

SIMON:
“Bist doch selbst ‘ne blöde Hure!”

 

LARA:
“Bestimmt nicht! Sonst wäre es uns finanziell sicher besser gegangen!”

 

SIMON:
“Was das angeht, so werde ich in Kürze eine bessere Position in der Firma kriegen, und damit auch mehr Gehalt!”

 

LARA:
(scharf)
“Wie kommt’s? Hast du’s mit der Besitzerin getrieben?”

 

SIMON:
(kalt)
“Ich überzeuge jemand davon, seine Stelle aufzugeben... Den Job hätte eigentlich ich vor einem Jahr kriegen müssen...”

 

LARA:
(verbittert)
“Was auch immer daraus wird, erstick’ daran!”

 

 

Frage 1

In welcher Etage sollte die Wohnung idealerweise sein? Sollte das Haus besser Altbau oder Neubau sein?

 

 

Frage 2

Benötigen Sie einen Starkstromanschluss (oder Stromaggregat) oder genügt das übliche Stromnetz mit 16 Ampere?

 

 

Frage 3

Wie realisieren Sie es, dass die Kamera in verschiedene Räume hinein und durch den alle Räume verbindenden Gang fährt? Welche Art von Fahrt ist hier sinnvoll?

 

 

Frage 4

Was machen Sie mit dem Ton? Da die Kamera ja so ziemlich alle Seiten der Wohnung zeigt, wird der Tonangler es schwer haben, sich unsichtbar zu machen.

 

 

Frage 5

Sollte der Regisseur mit der Kamera und den Schauspielern mitgehen, um die Szene beurteilen zu können? Welche Alternativen gäbe es?

 

 

Frage 6

Zur Erinnerung, die Szene soll in einer Einstellung gedreht werden. Gibt es Schnittmöglichkeiten, falls an irgendeiner Stelle der Szene ein Versprecher passiert oder das Tempo nicht ganz Ihren Vorstellungen entspricht? Oder muss man die Szene so oft wiederholen, bis sie fehlerfrei im Kasten ist?

 

 

Hinweis: Ein strukturierendes Element der Regiearbeit war es, den langen Dialog mit kleinen Handlungselementen zu verknüpfen: An der Stelle wird dies eingepackt, dann die Schuhe, dann die Fernbedienung, dann das Bild etc.



Überlegen Sie, bei welchem Satz sich welche Handlung anbietet. Das hilft den Schauspielern, die Abläufe, die Emotionen und die Betonungen zu sortieren.

 

 

Hinweis: Da diese Seite nur eine Demo ist, können Sie die folgenden Felder nicht ausfüllen und Ihre Lösungen auch nicht an den / die Turor -in senden.