Private Filmschulen

  • CIEVYC

    Studiengänge

     

    Die CIEVYC ist eine private Institution, welche sich zum einem aus den Studieneinahmen und zum anderen aus der Fundación Novum - einem eng mit der freien Wirtschaft verbundenen Zweig der Universität - finanziert.

    Der eigentliche Kernstudiengang dieser privaten Filmuniversität nennt sich:

    Carrera de direccion de cine y video

    Im Vordergrund steht dabei die Realisierung von Kurzfilmen mit dem Ziel, dass jeder Student pro Studienjahr zwischen 5 und 8 Kurzfilme in verschiedenen Rollen mitgestaltet. Nach zwei Jahren wird einem der Titel “Intermedio” verliehen und nach drei Jahren darf man sich mit abgeschlossenem Studium als “Superior en Dirección de Cine y Video” bezeichnen. Die Studieninhalte decken den gesamten Bereich des Filmschaffens ab. So werden im Laufe des Studiums folgende Themengebiete behandelt:

    Analyse von Filmen, Arbeit eines Regisseurs, Fotografie, Lichtsetzung, Drehbuch, Einführung in die Produktion, Bildgestaltung, Sounddesign, Geschichte des Films weltweit und speziell in Lateinamerika sowie verschiedene praktische Übungen am Set.

    Die meisten Kurse werden sowohl morgens, nachmittags als auch abends angeboten. Daraus ergibt sich der entscheidende Vorteile, dass viele Studenten neben dem Studium noch arbeiten können und ihre Klassen danach ausrichten. Studienbeginn ist jeweils im März oder August möglich. Ein Semester dauert ca. vier Monate und variiert je nach Prüfungstermin um ein oder zwei Wochen. Im Januar und Februar sind in ganz Argentinien sowohl für Schüler als auch Studenten Ferien, da aufgrund der extremen Hitze und drückender Schwüle in den zwei heißesten Sommermonaten (wir befinden uns schließlich auf der Süd-Halbkugel) wirkliches Lernen schier unmöglich ist.

     

    Da die Universität vor kurzem ihre Räumlichkeiten um ein weiteres Gebäude vergrößert hat, werden nun vier weitere Studiengänge angeboten, die sich vor allem auf die Spezialisierung bestimmter Arbeitsbereiche konzentrieren:

    Carrera de guión para cine y tv (Drehbuch)

    Carrera de Dirección de fotografiá y cámara (Kamera)

    Carrera de Periodismo y crítica cinematográfica ( Filmkritiker)

    Carrera de Producción de Cine y Telvisión (Produktion)

    Des Weiteren bietet die Universität in Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen oder einzelnen Filmschaffenden Kurse und Seminare zu den unterschiedlichsten Themen rund um den Film an. Dieses spezielle Angebot ist je nach Umfang der Kurse gratis oder mit einer Teilnahmegebühr verbunden.

     

    Ausstattung:

    25 Videokameras

    18 Filmkameras ( 16mm, Bolex H-16 und Arriflex ST)

    Equipmentraum mit Lichteinheiten, Steadycam und Dolly

    3 voll ausgestattete Schnitträume

     

    Der “Vor-Ort-Eindruck”

    Die CIEVYC befindet sich im Herzen von San Telmo, einem Stadtviertel nahe am Mikrozentrum, welches sein rustikales und traditionell geprägtes Aussehen vergangener Zeiten beibehalten konnte. Die von außen gelb gestrichene Fassade der Filmuniversität lässt sich durchaus als Signalfarbe wahrnehmen und versucht wohl auch ein wenig von dem bescheidenen kleinen Eingang der Universität abzulenken. Betritt man das Gebäude merkt man sogleich wo man sich befindet: Die Wände sind verziert mit Filmpostern, Fotos von Dreharbeiten, Arbeitsproben der Studenten und einem großen “Schwarzen Brett”, welches vom regen Austausch der Studenten an Equipment, Ideen und Know-how geprägt ist. Eine kleine Bar, die als Treffpunkt dient, gibt den Studenten Zeit sich zu stärken und sich über ihre aktuellen Projekte auszutauschen.

    Das Interview mit dem “departamento de alumnos” (Büro für alle studentischen Angelegenheiten) war angenehm locker  und zugleich sehr hilfreich, sich einen besseren Eindruck von der CIEVYC zu verschaffen. Zurzeit studieren knapp 800 Personen an der Universität und jedes Jahr schreiben sich ca. 300 Studenten für die angebotenen Studiengänge ein. Die Mehrheit bilden dabei Argentinier, ein Fünftel aller Studenten kommt aus anderen Ländern Lateinamerikas und ein kleiner Teil aus Europa. Die meisten Studenten kommen direkt von der Schule oder haben nach ihrem Schulabschluss noch ein Praktikum gemacht. Erfahrungen im Bereich Film werden nämlich für das Studium nicht vorausgesetzt.

    Meine Fragen betreffend Studiengebühren und den Formalitäten zum Einschreiben ergaben einige Überraschungen und im Vergleich zu den anderen Universitäten eine große Offenheit und Flexibilität.

     

    Einschreibungsformalitäten und Preise

    Für die Immatrikulation sind folgende Unterlagen nötig:

    Studentenvisum (für das erste halbe Jahr)

    DNI (Documento Nacional de Identidad), welches die permanente Aufenthaltsbestätigung ist, um sich für den Zeitraum des Studiums in Argentinien aufhalten zu dürfen. Dieses lässt sich dann vor Ort während des ersten Semesters beantragen.

    Titulo Secundario (vergleichbar mit einem “Highschool”-Abschluss) oder für alle ausländischen Studenten der Nachweis eines ähnlichen Abschlusses. Dies würde bedeuten eine Beglaubigung des deutschen Schulzeugnisses im argentinischen Konsulat einzuholen und dieses dann nochmals im “Ministerio de Relaciones Exteriores” und dem “Secretaría de Educación de Buenos Aires” beglaubigen zu lassen. Da in Deutschland kaum jemand Unterricht über die Geografie, Geschichte und Literatur Argentiniens bekommt, müssen diese in Argentinien vor Ort nachgeholt werden. Dabei muss man jedoch nur die jeweiligen Prüfungen mitschreiben, welche man ohne großen Aufwand bestehen kann. Die Universität ist dabei äußerst hilfreich und unterstützt einen mit Adressen und Ansprechpartnern.

    Vier Ausweisfotos

    Dies ist das absolute Mindestmaß an Einschreibungsformalitäten mit welchem man zu rechnen hat. Hinzu kommen nun natürlich noch die Studiengebühren, welche sich folgendermaßen zusammensetzen:

     

    Einmalige Immatrikulationsgebühr: 300 Pesos

     

    Monatliche Studiengebühr: 245 Pesos (mit Stipendium)

                                                 490 Pesos (ohne Stipendium)

     

    Umrechnungskurs: ( vom 1. Oktober 2006 )

    1 Euro = 3.94209 Argentinischer Peso
    1 Argentinischer Peso (ARS) = 0.25367 Euro (EUR)

    Man bezahlt pro Jahr 12 Monate, d.h. auch in der vorlesungsfreien Zeit fallen die Studiengebühren an. Hinzu kommen noch kleinere Beträge für Kopierkosten, das Ausleihen von Filmen, der Studentenausweis (5 Pesos) oder die Prüfungsgebühr, welche sich auf 10 Pesos pro Prüfung beläuft.

    Sehr interessant ist vor allem die Möglichkeit, auch als ausländischer Student ein “beca” (Stipendium) zu erhalten. Es handelt sich dabei um einen zu bestehenden Test, der sich aus filmrelevanten Fragen und einem kreativen Teil zusammensetzt. Die Universität vergibt das Stipendium direkt an ihre Studenten und somit findet zweimal jährlich jeweils vor Semesterbeginn in den Räumen der Universität dieser Test statt. Die Mehrzahl der Studierenden besitzt dieses Stipendium und kann sich somit die Hälfte der anfallenden Studiengebühren sparen.

    Des Weiteren bietet die Universität auch die Möglichkeit an, nur für ein Austauschsemester oder auch ein ganzes Jahr die Lehrveranstaltungen zu besuchen. Dabei muss aber ein “convenio” (Abkommen) mit der Heimuniversität bestehen. Da dies bei vielen nicht der Fall sein wird, ist ganz klar. Überraschenderweise lässt sich jedoch auch im Rahmen eines “Free Movers” (welches in Argentinien eigentlich eher unbekannt ist) dieses Angebot nutzen, jedoch dann ohne eine Anrechnung der Kurse. Für alle, die aber einfach aus Interesse heraus miterleben wollen, wie die Studenten in Argentinien ihre Kurzfilme realisieren, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten es dabei gibt, stellt die CIEVYC einem wenigstens keine bürokratische Hürden in den Weg.

     

    Fazit

     

    PRO: praktisch ausgerichtet, leicht zugänglich für jeden, vergleichsweise günstig

    CONTRA: kleine Räumlichkeiten, nur 3 Schnittplätze

     

     
     
    Kontakt

    CIEVYC
    Centro de Investigación y Experimentación en Video y Cine Fundación Novum Cochabamba 868 (1150)
    Ciudad de Buenos Aires.
    Argentina Tel. (005411) 4300-7230/1892

     

    info@cinecievyc.com.ar

  • Eine Übersicht

    Die Filmhochschulen in Deutschland sind sich vermutlich dessen bewusst, dass gestalterisches Talent nicht zwingend mit dem Erreichen des Abiturs verbunden ist. Dennoch verlangen die Aufnahmerichtlinien aufgrund der Hochschul-Rahmengesetze die allgemeine Hochschulreife als Voraussetzung.

    Die Aufnahmeverfahren bemühen sich zwar, die Talente und Persönlichkeit jedes Bewerbers zu berücksichtigen, doch eine größere Zahl von Talenten fällt durch das Aufnahme-Raster. Abgesehen davon gibt es nun mal nur begrenzte Studienplätze.

    Filmschulen in Deutschland

     

    Staatliche Schulen in Deutschland

     

    Potsdam Babelsberg, Hochschule für Film und Fernsehen, Konrad Wolf

    Berlin, Deutsche Film- und Fernsehakademie

    Hamburg, Media School

    Ludwigsburg, Filmakademie Baden-Württemberg

    München, Hochschule für Fernsehen und Film

    Karlsruhe EIKK Europäisches Institut des Kinofilm

    Köln, Kunsthochschule für Medien

    Fachhochschule Dortmund, FB Design

     

    Private Schulen

    WAVE AKADEMIE für digitale Medien, Berlin

    Lazi-Akademie

    Internationale Filmschule Köln

    Werbe- und Medien-Akademie Marquardt (WAM)

    mhmk - Fachhochschule der Medien

    The German Film School

    Film & Television School Europe

    Merz-Akademie Stuttgart

    Institut für Schauspiel Film- und Fernsehberufe

    Kölner Filmhaus e.V.

    Drehbuchschule Wolfgang Pfeiffer

    Kaskeline Filmakademie

     

     

    Sonstige Schulen (Medientechnische Studiengänge)

    Hochschule Offenburg
    Studiengang mediengestaltung – produktion film animation grafik interaktion (mgp)
    Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg,
    Badstraße 24, 77652 Offenburg, Telefon: (0781) 205-137

     

    Technische Fachhochschule Berlin

    Hochschule der Medien Stuttgart

    filmArche Berlin

    nstitut für Digitale Kommunikation Berlin

     

     

    Filmschulen in Europa

     

    Belgien

    Erasmus Hogeschool Brussel, Departement RITS
    Moutstraat 15, 1000 Bruxelles – Brussel, 
    Telefon: +32 2 507 14 11, Fax : +32 2 507 14 56

    Hogeschool Sint-Lukas Brussel

    Institut des Arts de Diffusion
    Rue des Wallons 77, B-1348 Louvain-la-Neuve, 
    Tel.: +32-10/47 8020, Fax: +32-10/45 1174

    Institut National Suprieur des Arts du Spectacle et Techniques de

     

    Bulgarien

    Nacionalna Academia za Teatralno i Filmovo Izkoustvo, Krustyo Sarafov
    108-A Rakovsky Street, BG-1000 Sofia, 
    Tel.: +359/2-986 4019, Fax: +359/2-989 2389

    New Bulgarian University, Department of Mass Communications

     

    Dänemark

    Den Danske Filmskole, Kopenhagen, National Film School of Denmark

    The European Film College

     

    Finnland

    Lahti Polytechnic, Institute of Design  Department of Film and TV

    University of Art and Design Helsinki, School of Motion Picture, Television and Production Design, 
    Hämeentie 135 C, FIN-00560 Helsinki, 
    Tel.:+358/9-756 30 111, Fax: +358/9-634 303

     

    Frankreich

    CLCF (Conservatoire Libre de Cinéma Francais)
    9 quai de l'Oise, 75019 PARIS
    Tel : 01 40 36 19 19 Fax : 01 40 36 01 02
    Email : infos@clcf.com

    Ecole Nationale Suprieure Louis Lumière ("Ecole de Vaugirard“)

    La FEMIS, Ecole Nationale Suprieure des Métiers de lImage et du Son
    6 rue Franceur, F-75018 Paris,
    Tel.: +33/1-5341 2116, Fax: +33/1-53410280

    Institut International de lImage et du Son

    VARAN, Atelier de Réalisation Cinématographique

    Ecole Suprieure d'Audiovisuel, Université Toulouse Le Mirail

     

    Griechenland

    Hellenic Cinema and Television School Stavrakos
    65 Patission Str., GR-10433 Athen, 
    Tel.:+30/210- 8230 124, Fax :+30/210- 8211 651

     

    Großbritannien

    Bournemouth & Poole College of Further Education, Art & Design, 
    Bournemouth, Dorset BH1 3JJ, UNITED KINGDOM

    Napier University, School of Design & Media Arts, 
    61 Marchmont Road, Edinburgh, EH9 1HU

    University of Glasgow, Department of Theatre, Film and Television Studies, Gilmorehill Centre
    9 University Avenue, Glasgow, Scotland G12 8QQ, 
    Tel. +44 141 330 3809

    University of Wales at Aberystwyth, Department of Theatre, Film &Television Studies
    Parry-Williams Building, Penglais Campus, Aberystwyth, Ceredigion SY23 3AJ 
    Tel. +44 (0)1970 622828, Fax. +44 (0)1970 622831

    National Film and Television School
    Station Road, GB-Beaconsfield, Bucks HP9 1LG,
    Tel.:+44/1494 73 1457, Fax: +44/1494 67 4042

    Leeds Metropolitan University, School of Art, Archidecture and Design
    3 Queen Square, GB-Leeds LS2 8AF
    Tel.:+44/113 383 4965

    London Guildhall University

    University of Westminster

    London Film School
    24 Shelton Street, GB-London WC2H 9UB, 
    Tel.:+44/20-7836 9642, Fax: +44/20-7497 3718

    Metropolitan Film School
    125 Bolingbroke Grove, London SW11 1DA, UK
    Tel.: +44 (0) 845 658 4400
    (großes Workshopangebot)

     

    Italien

    Centro Formazione Professionale per le Techniche Cinetelevisive
    Viale Legioni Romane 43, 20147 Milano, 
    Telefon +39 02 4048 455, Fax +02 4870 0392

    Nuova Universit del Cinema e della Televisione

    Scuola Nazionale di Cinema (formerly Centro Sperimentale di Cinematografia)

    ZELIG, Scuola di televisione e cinema

     

    Griffith College, Faculty of Journalism, South Circular Road, Dublin, .
    University College of Dublin, School of Film, 
    Room 107, Arts Annexe, Belfield, Dublin 4
    Tel. +353-1-716 8604, Fax. +353-1-716 8605

     

    Kroatien

    Akademija Dramske Umjetnosti, Film and Television Department, 
    Trg. Marsala Tia 5, HR-10000 Zagreb, 
    Tel.: +385/1-4828506

     

    Niederlande

    University of Amsterdam

    Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten.

    Nederlandse Film en TV Academie
    Markenplein 1, NL-1011 MV Amsterdam,
    Tel.:+31/20-527 7333, Fax: +31/20-527 7355

     

    Norwegen

    Den Norske Filmskolen
    Högskolen i Lillehammer, N-2626 Lillehammer,
    Tel.: +47/61 28 74 68

    Volda University College, Faculty of Media and Journalism
    PO Box 500, Volda, N-6101
    Tel. +47 70 07 50 00, Fax. +47 70 07 50 51

     

    Österreich

    Wiener Filmakademie, Universität für Musik und darstellende Kunst
    Metternichgasse 12, A-1030 Wien
    Tel.: +43-1/7135 212, Fax: +43-1/7135 2121 14

    Filmschule Wien

    filmacademy, 1st Filmacademy for Kids, Stumpergasse 11 /Top 26, 1060 Wien
    Tel.: 01/713 27 03, Mobil: 0664 473 42 26

     

    Polen

    Panstwowa Wyzsza Szkola Filmowa, Telewizyjna i Teatralna L. Schillera, Dept. Film and Television
    ul. Targowa 61/63 PL-90-323 Lodz
    Tel.: +48/42 674 80 88

     

    Portugal

    Escola Superior de Teatro e Cinema, Dept. de Cinema
    Av. Marques de Pombal 22 B, P-2700-571 Amadora
    Tel.:+351/21498 00

     

    Rumänien

    Universitatea de Arta Teatrala si Cinematografica I.L. Caragiale
    Matei Voievod Str. 75-77, sector 2, RO-73224 Bukarest
    Tel.: +40/21-2528 193, Fax: +40/21-2525 881

     

    Dramatiska Institutet

    Göteborg University, Högskolan för Fotografi och Film
    Konstepidemins Väg 2 A, Box 540, S-40530 Göteborg
    Tel.: +46/31-773 4344, Fax: +46/31-773 1837

    Stockholm University, Department of Journalism, Media & Communication
    JMK Box 27861, Stockholm, 115 93
    Fax. +46 (0)8-6610304

     

    Schweiz

    Ecole cantonale d'art de Lausanne

    Ecole Suprieure d'Art Visuel
    Rue Général Dufour 2, 1204 Genève, 
    Tel.:+41 22 311 05 10, Fax :+41 22 310 46 36, esav@infomaniak.ch

    Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich, Studienbereich Film/Video
    Limmatstrasse 65, CH-8031 Zürich
    Tel.: +41/1-446 2357, Fax: +41/1-446 2355

    International Academy of Broadcasting

    F+F Schule für Kunst und Mediendesign Zürich
    Hardturmstrasse 76, CH-8005 Zürich, 
    Tel +41- 1 444 18 88, Fax +41- 1 444 18 81; e-Mail: info@ffzh.ch

    KAF - Klasse autodidaktischer FilmerInnen
    Wasserwerkstraße 21, 8006 Zürich

     

    Serbien-Montenegro

    Fakultet Dramskih Umetnosti
    Bulevar Umetnosti 20, Belgrad 11070, Serbia/Montenegro
    Tel.: +381/11-2146 532 193, Fax: +381/11-2130 862

     

    Slovakei

    Vysoka skola Muzickych Umeni, Filmova a Televizna Fakulta
    Venturska 3, SR-81301 Bratislava
    Tel.: +421/754 432 172

     

    Slovenien

    Akademija za Gledalisce Radio, Film in Televizijo, Univeristy of Ljublijana
    Nazorjeva 3, SLO-1000 Ljublijana
    Tel.: +386 1 251 04 12

     

    Spanien

    Mallorca Film Academy
    Apartado Correos 1267, 07080 Palma de Mallorca
    Tel. +34 971 229 391, Fax +34 971 229 392, Email info@mfa.tv

    Escuela de Artes Visuales
    Fuencarral 45, 28004 Madrid
    Telefon:+34 1 523 17 27, Fax :+34 1 523 17 63, eav@retemail.es

    Escuela de Cinematografa y del Audiovisual de la Comunidad de Madrid
    Juan de Orduña 3, Ciudad de la Imagen, Pozuelo de Alarcón, 28223 Madrid
    Telefon: +34 915 12 10 60, Fax :+34 915 12 10 70, ecam@mail.sendanet.es

    Escola Superior de Cinema i Audiovisuals de Catalunya

    Escuela de Cine y Video/Zine Eta Bideo Eskola

    Septima Ars Escuela de Cine y TV
    C/ Fuente del Saz, 5, Madrid, 28016
    Tel. +34 91 457 2311, Fax. +34 91 457 7973

    Taller de Cine Pablo Alvort
    director@tallerdecine.com

     

    Tschechien

    Prag, Academy of Performing Arts, Film & TV School
    Smetanovo n.2, CZ-11665 Prag 1, 
    Tel.: +420/2-221 197 263, Fax: +420/2-221 197 222

     

    Ungarn

    Szinház es Filmmüvészeti Egyetem, 
    Szentkirályi u. 32/a, H-1088 Budapest, Tel.:+36/1-356 9645, Fax :+36/1-317 1052,
    devesey@hotmail.com

     

Banner Virtual Reality Buch Schmal 2000

Workshops 2020

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen.

 

01-02--2020 12:00 pm - 02-02--2020 16:00 pm

15-02--2020 12:00 pm - 16-02--2020 16:00 pm

07-03--2020 12:00 pm - 08-03--2020 16:00 pm

14-03--2020 12:00 pm - 15-03--2020 16:00 pm