Ausstattung

  • StudiohintergrundAls Bühnenmaler noch die Hintergründe für Studiobauten gemalt haben, musste man optisch viel tricksen.

  • Wer seinen ersten Tatort inszeniert, möchte entweder gar nicht, oder ganz besonders auffallen. Dietrich Brüggemann möchte Letzteres...

  • An Spielfilm-Filmsets geht kaum etwas ohne Dispo. Was gehört da zwingend hinein und welche Infos erleichtern den Drehalltag?

  • Film kennt sehr viele Ebenen und Möglichkeiten der Gestaltung, wer sie sorgsam nutzt, kann beeindruckende Filme machen

  • Das Drehen in Filmstudios bietet eine Menge Vorteile,- was muss man darüber wissen?

  • Sie sind ganz dicht an den Schauspielern dran und helfen diesen durch ihre Arbeit, die Filmfiguren überzeugender darzustellen

  • Der innere Fahrplan bei Schauspielern weist ihnen die Richtung für die richtigen Handlungsabläufen, die sich je nach Szene oder Einstellung verändern. Genauso wie die Handlung der Figur einem roten Faden folgt, muss die Position des Schauspielers im Verhältnis zum Raum stimmen; sowie zu anderen Personen und zur Kamera.

  • Drehsituation von "Liebe, Leben, Tod", ganz rechts im Bild mit der Filmklappe in der Hand: Regieassistentin Alina Theodorescu

     

    Die Regieassistenz macht sich Auszüge aus dem Drehbuch zu jeder Szene. Alle relevanten Bereiche werden darin festgehalten, natürlich auch Ideen dazu und stehen für die Besprechungen mit den einzelnen Departments (Kostüm, Ausstattung etc.) zur Verfügung. 

     

    Wenn Sie hier etwas besprechen, es aber nur von den jeweiligen Mitarbeiter-inne-n notiert wird, merken Sie unter Umständen später am Set gar nicht, dass etwas fehlt, was Sie sich zuvor gründlich überlegt hatten.

     

    Deshalb ist es wichtig, dass die Regieassistenz derartige Details für Sie festhält.

     

    Bitte füllen Sie diesen Auszug für die Szene 71 aus. Für die Praxis verwendet man natürlich ein richtiges Formular. Sie können es für Ihre Unterlagen als MS Excel-Dateidownloaden. 

     

    Der Farbcode im Formular bezeichnet übrigens die Farbe (Filz oder Buntstifte), mit der sich die Regieassistenz im Drehbuch einzelne Passagen oder Szenen farbig markiert. Das ist natürlich nur eine Möglichkeit, man kann auch mit Buchstabencodes etc. arbeiten.

     

    Da hat Jeder sein eigenes System.

     

     

    Drehbuch-Auszug

     

           

    Datum:

       

    Film:

       

     

    Produktion:

       


    Regie:

       

     

    Motiv:

       

    Kamera:

       

     

    Drehort:

       


    Beschreibung:

     

    Seite:

       

     

    Bild:

       

     

     

    Jahreszeit:

       

     

    Vorstopp:

       

     

    Vorbereitungszeit:

       

     

    Geschätzte Drehzeit:

       


    Farbcode:

    Außen/Tag

    Außen/Nacht

    Day for Night

     

    Innen/Tag

    Innen/Nacht

    Abgehängte Nacht


    Rollen:

     

    Nebenrollen:

     

    Kostüm:

     

    Ausstattung:

     

     

     

     

     

     

     

    Fahrzeuge/Tiere:

     

    Komparsen:

     

    Maske:

     

    Requisite:

     

     

     

     

     

     

     

    Ton:

     

    Stunts:

     

    Special Equipment:

     

    Special Effects:

     

     

     

     

     

     

     


     

    Bemerkungen:

     

     

    Seminarteilnehmer: (Bitte füllen Sie alle Felder aus)
    Nachname, Vorname:  
    E-Mail-Adresse:  

    Bitte senden Sie Ihre Lösungen ans Movie-College.

     

     

     

  • Vorproduktion aus Regieperspektive

     

    Auswahlbilder von der Motivsuche zu „Liebe, Leben, Tod“

    Motiv: Abbruchhaus

    „Simon wird von Schlägerbande verprügelt“.

     

    Wenn die lange Phase der Entwicklung und Überarbeitungen des Buches abgeschlossen ist (das kann manchmal Jahre dauern), geht der Film in die nächste Phase, die so genannte Vorproduktion.

    Motivsuche

    Auswahlbilder von der Motivsuche „Liebe, Leben, Tod

    Während der Vorproduktion werden für die einzelnen Bereiche die Budgets festgelegt, Szenen werden geplant, Drehpläne werden erstellt. Dafür sollte der Regisseur genau wissen, wie lang er für welche Szene benötigt. Bevor die erste Einstellung gedreht ist, sollte der Film auf dem Papier bereits weitgehend existieren.

     

    Für den Regisseur bedeutet diese Zeit: Letzte Besetzungsarbeiten, Motivbesichtigungen, Besprechungen, aber auch Abnahmen von Kostümen, Ausstattungen, Drehorten. Kurz gesagt, täglich unzählige Fragen beantworten.

    Die Entscheidungen, auch die Kleinste, sollten genau überlegt sein, denn spätestens am Drehort, wenn der Requisiteur in der Essen-Szene eine Sardinenbüchse auf den Tisch der „hungernden Hafenarbeiter“ dekoriert, obwohl Sie sich viel eher dampfende Pellkartoffeln vorstellen, kommt unweigerlich: “Das war aber so besprochen!“

     

    Um den Überblick nicht zu verlieren...

    Abbruchhaus

    Abbruchhaus

    Es gibt unterschiedlichste Systeme, wie man sich die verschiedenen Aspekte jeder Szene, die für die Regieassistenz wichtig sind, notieren kann. Egal wofür man sich entscheidet, es muss Übersicht und vollständige Kontrolle über alle Erfordernisse einer Szene verschaffen.

     

    Selbstverständlich gibt es auch Programme, die es erlauben die Auszüge am Computer zu erstellen. Doch gerade bei einer so mobilen Tätigkeit wie der Regieassistenz ist es nicht immer erstrebenswert, überall das Notebook,- oder pad mitzuschleppen. Erst recht nicht am Set. So arbeiten sehr viele nach wie vor auf Papier. Und erstaunlicherweise funktioniert das sehr gut.

     

    Doch das muss jeder für sich selbst entscheiden. Inzwischen gibt es sogar Apps, die die Daten zentral in einer Cloud abspeichern, sodass Produktion, Schneideraum und Regie jederzeit auf die Informationen zugreifen und diese ggf. überarbeiten können.

     

    Hier ein typisches Formular, welches für jede einzelne Szene eines Drehbuchs eingerichtet wird. Der Farbcode bedeutet, dass man an dieser Stelle festlegt, mit welchen Buntstiften man sich welche Bereiche im Drehbuch markiert.

  • Nur Objekte, die im Set herumstehen, oder mächtige Mitspieler, die manchmal sogar Zauber verbreiten können?

  • Mittelalter Komparsen2Räume haben große erzählerische Kraft, wenn gute Szenenbildner-innen sie entworfen haben. Mehr über einen spannenden Filmberuf...

  • Raum Fenster 500Es geht weiter. Wir widmen uns intensiver Räumen, Kammern und Situationen...

  • Boden Vlies 2 500Es gibt viele Motivgeber, die nach Dreharbeiten schlichtweg entsetzt sind. Wie man verbrannte Erde und jede Menge Ärger vermeidet

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Am 27. und 28 Juli findet der nächste Workshop Kamera statt.  Jetzt Anmelden!