MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

blackmagic app 1 4000

 

Endlich auch für Android

Nein, sie macht aus einem Smartphone keine Profivideokamera, aber sie macht professionelle Features nun auch auf Android zugänglich. Apps für Filmer gibt es schon seit langem, doch so umfassend wie diese hat bisher noch keine professionelle Anzeigeoptionen aufs Handy gebracht. Die kostenlose Blackmagic Camera App, die es bereits seit Herbst 2023 für iPhones gab, steht ab Sommer 2024 endlich auch für Android-Smartphones kostenlos zur Verfügung. Sie emuliert Look & Feel von Blackmagic Displays bzw. Kameras und zeigt viele professionelle Informationen der jeweiligen Videokamera des Handys an.

Allerdings ist sie für ältere Smarthones nicht geeignet, erst ab Android 13 kann man sie mit Samsung Galaxy ab S23/S24 und neuere Google Pixel-Handys verwenden. In Googles Play-Store wird sie auf älteren Smartphones gar nicht erst angezeigt. Laut Blackmagic bietet die App die gleichen Werkzeuge an, die in Spielfilmen, Fernsehen und bei Dokumentationen zur Anwendung kommen. Aufgezeichnet werden kann in H.264 und H.265 bei automatischer Proxy-Generierung. Blackmagic RAW oder ProRes Raw werden nicht bedient, aber vielleicht ist das ja ein Projekt für die Zukunft dieser App.

Das Display zeigt wichtige Kameraeinstellungen wie Brennweite, Bildfrequenz, Shutter, Blende, Iso, Farbtemperatur, Auflösung und Aufnahmedauer an. Außerdem wird ein Histogramm Monitor eingeblendet. Damit steht den Usern die gleiche intuitive Oberfläche wie bei den Blackmagic Digitalkameras zur Verfügung.

 

blackmagic app 2 4000

 

Professionelles Look & Feel

Auf alle Elemente im Display kann man tippen und die Einstellungen sofort ändern, ohne in tief versteckte Menüs des Smartphones eintauchen zu müssen. Das Head-up-Display kann Histogramm, Fokusspitzen, Levels, oder auch Bildrahmen einblenden. Auch das Einblenden einer Zebra-Funktion ist möglich. Es kann aber indem man auf dem Display nach oben oder unten wischt, einfach weggeschoben werden. Den Autofokus kann man durch Tippen mit dem Finger auf das gewünschte Objekt lenken.

Es gibt auch ein Filmklappen-Tool welches bei der Benennung von Aufnahmen hilfreich ist und auch Bewertungen wie "Kopierer" oder "Nicht Kopierer" zulässt, also ob man den Take behalten möchte oder ob er nicht so gut gelungen ist.

Für die Tonseite kann man die Pegelanzeige zwischen VU- oder PPM-umschalten, was aber eher eine Spielerei ist, weil PPM die zeitgemäße Anzeigeform ist. Es wird ein Timecode generiert und mit aufgezeichnet.

Die App ist tatsächlich kostenlos, soll aber die User für die Blackmagic Cloud gewinnen, die dann bei größerem Speicherbedarf doch Kostenpflichtig ist. Dafür stehen dann aber viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit bereit, nicht nur in der Berichterstattung, sondern auch für dokumentarische und szeneische Projekte. Andere Teammitglieder oder auch Kunden können damit bei Bedarf auf die Videoclips zugreifen. Man kann die App aber auch ohne Cloud verwenden und alle Videodaten lokal auf dem Smartphone speichern.

Smartphones bleiben auch mit der App Smartphones, doch sie fühlen sich mit ihr deutlich mehr nach Kamera an...

Bilder: Pressefotos Blackmagic

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Sie fallen auf, im wirklichen Leben und erst recht bei Film und Fernsehen. Was erzählen rote Haare über die Filmfiguren?

Was steckt hinter den Begriffen,- was macht die Sensor-Bauweise so besonders und wann lohnen sich die Mehrkosten?

Drohnenpiloten müssen sich während der Fussball Europameisterschaft an noch striktere Beschränkungen halten, als sonst. Was muss man beachten?

Eis zu essen ist nicht nur ein kulinarisches und sinnliches Vergnügen, es hat auch jede Menge Kinofilme inhaltlich und emotional bereichert...

Die Blackmagic URSA Cine Immersive soll stereoskopische Aufnahmen für Apples Vision Pro liefern. Ein neuer Anlauf in Sachen 3D...

Wer sein Team mit einem besonderen Dessert überraschen möchte, kann mit einem Walnusskuchen bei Schauspieler*Innen und Team punkten.

Es sind sehr besondere Filme, Reihen und Serien, in denen die Schwerkraft überwunden wird. Und obwohl VFX vieles kann, wird häufig noch real gebaut...

Kaum sind LED Scheinwerfer an den Filmsets dieser Welt etabliert, da irritieren Warnmeldungen über mögliche Gefahren

Promis wie Kevin Costner und Francis F. Coppola haben ihre Ersparnisse in Filme gesteckt. Ist sowas sinnvoll, um seine ersten Filme realisieren zu können?

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg

Nicht das marktschreierisch Spektakuläre, sondern das Leise, in den Menschen liegende, steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit