Auf der größten britischen Film,- und Fernsehmesse, der BSC im Londoner Stadtteil Battersea, hat Arri eine 4K Alexa mit neuem Mount und größerem Sensor vorgestellt. Dieser neue Sensor ist nicht etwa ein Bruder der Alexa 65, wo mehrere Alexa Sensoren nebeneinander gesetzt sind, sondern ein etwas größerer Sensor mit der lang erwarteten höheren Auflösung mit 4448 x 3096 Pixeln. Die Kamera kann die erhöhte Auflösung in 4K ProRes und ARRIRAW mit bis zu 150 Bildern/Sekunde aufzeichnen.

 

Neues Format

Large Format nennt Arri diese neue Sensorgröße, daher der Zusatz LF. Dass man da nicht einfach einen anderen Sensor ins gleiche Kamerasystem einbauen konnte, zeigt sich an dem neu entwickelten LPL Mount (Large PL Mount) mit etwa größerem Durchmesser, damit die ebenfalls neu entwickelten Objektive, die ARRI Signature Primes das größere Bildfeld überhaupt sauber ausleuchten können. Arri hat hier eine komplette Serie passender Festbrennweiten (Primes) angekündigt. Diese werden natürlich mit der Kamera kommunizieren können, dank LDS-2, Arris Datenaustauschformat.

 

Der neue Mount hat ein geringeres Auflagemaß als der klassische PL Mount, was einerseits kompaktere Objektive und andererseits auch bessere Adaptiermöglichkeit an andere Objektive ermöglicht. Mit der neuen Kamera wird ein entsprechender Ari Adapter von PL,- auf LPL Mount mitgeliefert, der ohne Werkzeuge montiert werden kann. Die Kompatibilität hat allerdings seine Grenzen, weil natürlich die klassischen PL-Mount Objektive dann nur ein Super 35 Bildfeld werden nutzen können. Aber immerhin, Arri hat all seinen Kunden, die PL-Mount Primes im Schrank stehen haben, zumindest eine teilweise Weiternutzung der teuren Linsen offen gehalten.

 

Und natürlich wird auch ein großer Teil des bisherigen Alexa-Zubehörs auch an der neuen LF weiter funktionieren.

 

Während andere Kamerahersteller es vielleicht nicht so einfach wagen würden, gleich einen neuen Standard setzen zu wollen, hat Arri in der professionellen Kinofilmproduktion ein solches Standing, dass der Schachzug gelingen könnte.

 

Bild: Pressfoto Arri

 

Workshops 2018

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop "Kamera" am 1. & 2. Dezember