MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Mavic Mini 2000 

 

Die neue Flugdrohne ist so leicht und klein, dass sie in vielen Ländern unterhalb der Genehmigungspflicht bleibt... Sie unterbietet tatsächlich den magischen Wert von 250 Gramm Eigengewicht und muss daher beispielsweise in den USA nicht bei der Federal Aviation Administration angemeldet werden.

 

249 Gramm wiegt sie genau, doch welche Kompromisse musste der Hersteller eingehen, um auf ein so geringes Gewicht und so kleine Größe zu kommen? Was kann die Drohne und was kann sie nicht?

 

399,- Euro kostet sie zusammen mit einer Fernbedienung, einem Akku und einem zweiten Satz Rotorblätter. Es gibt auch ein um etwa 100,- Euro teureres Set, bei dem weitere Akkus, ein Schutzrahmen für die Rotoren sowie ein Kunststoffkoffer enthalten sind.

 

Die verbaute Kamera kann keine 4K bieten, ist aber mit 2,7 K deutlich über HD angesiedelt. Gedreht wird mit 30 Bildern in der Sekunde, der H264 Codec zeichnet mit 40 MBit auf. Will man mit 60 Bildern pro Sekunde drehen, sinkt die Auflösung drastisch. Was ambitionierte Videofilmer sicher stören wird, ist der Mangel an manuellen Eingriffsmöglichkeiten. Die Kamera nimmt das Bild vollautomatisch auf, die Qualität der Belichtung, die Bildfrequenz etc. bleiben der Automatik überlassen.

 

Der Winzling ist ungemein handlich, trotzdem bietet er bereits ein Menge Features, die von den großen Drohnen des Herstellers übernommen wurden. Eine Drei Achsen Bildstabilisierung sichert ruhige Aufnahmen. Verschiedene Programme erlauben die Auswahl vorprogrammierter Flugbewegungen, da ist vieles dabei, was Drohnen-Fans lieben. Der Kreisflug, der sich entfernende Aufstieg, das Tracking usw. Die Bildübertragung zur Kontrolle der Drohne ist in Europa bis zu 2 Kilometer Distanz möglich, es gibt aber auch eine, in Europa nicht zugelassene FCC Version, die bis zu 4 Kilometer weit Videobilder übertragen kann.

 

Das geringe Gewicht ermöglicht auch recht lange Flugzeiten, angeblich reicht eine Akkuladung etwa 30 Minuten lang. Die Mini besitzt weniger Sensoren und damit auch keinen Kollisionsschutz bei Hindernissen. Eine Höhenbegrenzug und die automatische Erkennung von Sperrzonen sind aber eingebaut.

 

Bilder: Pressefotot DJI

 

Neu im Shop

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Was muss man bei professionellen Kleinmischpulten beim Pegeln, also dem Einstellen der Regler bedenken? Wo zeigen sich Qualitätsunterschiede?

Ein Klassiker beim Maskenbild, insbesondere bei Fantasy, Märchen oder Grusel, sind Latex oder Silikon Masken und Ergänzungen

Adobe hat sich die Audio-Bearbeitung von Premiere Pro vorgeknöpft und spannende Verbesserungen im Workflow integriert

Welcher Streaming Dienst bietet Filmfans eigentlich die meisten Kinotitel? Eine schnelle Entscheidungshilfe...

Die reale Welt aussehen lassen wie eine Spielzeugwelt? Wie macht man das und was muss man dabei bedenken?

Es klingt verlockend, dass Menschen mit Videos auf Youtube Geld verdienen. Aber wie geht das und wie einfach ist es?

Gerade erst hatten wir uns daran gewöhnt, dass Dokumentarfilme in den Kinos Erfolge feierten, da kippt die Erfolgsstory schon wieder

Die Legende hält sich hartnäckig, es handle sich um die perfekte Methode, Projekte anzubieten, Zeit damit aufzuräumen

Die künstliche Intelligenz kann in der Film,- und Medienwelt höchst unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Ein Überblick...

Michael Chekhov ist einer der wichtigen Regisseure und Theater-Pädagogen, die man als Schauspieler*In kennen sollte

Während die US Gigakonzerne konkurrieren, wer den AI Markt dominieren wird, hat ein französisches Startup mit einer besseren Alternative überrascht

Viele professionelle Kameraleute schwören auf sie,- was hat es damit auf sich, wie arbeitet man damit und was gilt es zu beachten?