MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Grundkurs Filmgeschichte

 

ASchwenken lernen

 
 

Grundlagen der Filmgeschichte, von der Vorgeschichte mit Laterna Magica und Zoetrope über erste Filme der Lumiere und Skladanowski Brüder zum Stummfilm. Tonfilm, frühe Genres, Studiosystem, Technicolor, Klassiker der Filmgeschichte bis Ende der 50er Jahre hinein.

Der Grundkurs Filmgeschichte umfasst 16 Vorlesungen mit zahlreichen Visualisierungen, Videobeispielen, ein ausführliches Skript, Lernmaterialien und einen Test

 

Die Vorlesungen:

1 Laterna Magica | Camera Obscura | Fotografie |
2 Zoetrope | Bildfrequenzen | Frühe 360 Grad Aufnahmen | Muybridge |
3 Edisons Kinetograph | Skladanowski| Lumiere | Fotografischer Prozess |
4 Intermittierend | Erfinder | Frühe Genres |
5 Maltheserkreuz | Musikbegleitung | Kinoerzähler | Frühe Montageformen |
6Patentstreit | Risiko Nitrofilm | Einstellungsgrössen | Blockbuster | Virage |
7 Hollywood | Studios | Expressionismus | Caligari |
8Kuleshow | Eisenstein | Surrealismus | Chaplin |
9Tonfilm | Widerstände | Lichtton |
10 Lichttonspur | Bild/Ton Versatz | Siegeszug des Tonfilms |
11 Versionenfilme | 3 von der Tankstelle | M wie Mörder | Blauer Engel |
12 Poetischer Realismus | Nanuk | Britische Dokumentarfime |
13 Deutschland ab 33 | Propaganda | Riefenstahl | Feuerzangen Bowle |
14 Kino-Genres | Film Noir | Great Dictator |
15 Technicolor | Einstreifiger Farbfilm | Walt Disney |
16 Kinder des Olymp | Neorealismus | Fellini | De Sica |

 

Hinweis: Die obige Zeitangabe von 15 Wochen gilt nur bei gleichzeitiger Belegung aller Kurse eines Semesters. Wird nur ein einzelner Kurs belegt, kann dieser bei freier Zeiteinteilung natürlich in kürzerer Zeit (innerhalb weniger Tage) absolviert werden.

Dauer: 15 Wochen
Preis: 128.00 €

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?