MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

cardboard 2000

 

Gerade erst sah es so aus, als wenn Handy- gestütztes VR am Ende sei, weil Google Daydream einstellt, doch der Konzern stellt das Knowhow open source. Die Anfänge von Virtual Reality in seiner ersten Verbreitungsphase wären ohne Handys, die man als Display in preiswerten Brillen verwenden konnte, undenkbar gewesen.

 

Mit Hilfe von Googles Software Development Kit (SDK) haben Entwickler rund um den Erdball für Anroid und iOS Handys VR Erfahrungen möglich gemacht.  Damit diese Entwicklung und Möglichkeit, VR auch mit Handy Displays zu erfahren, nicht abreißt, hat sich Google dazu entschlossen, das gesamte Projekt als Open Soource frei zugänglich zu machen. Auf diese Weise können Entwickler an diesem Konzept weiterarbeiten, welches Google kommerziell nicht mehr für erfolgreich erachtet.

 

Der Zugang dazu ist hier zu finden: https://developers.google.com/cardboard

Mehr Infos gibt es im Google Blog: https://developers.googleblog.com/2019/11/open-sourcing-google-cardboard.html

 

Nachdem aber immer mehr hochwertige Displays auch in preiswerten VR Brillen fest verbaut sind, die günstiger sind, als Handys, hat sich Google aus seinem Daydream Projekt herausgezogen. Daydream hatte immer niedrigere Zugriffszahlen zu verzeichnen. Doch in vielen Zusammenhängen, etwa in Schulen oder auch in Schwellenländern spielt die VR Erfahrung mit preiswerten Brillen in die Handys eingesetzt werden, eine große Rolle.

 

Zu den Open Source Codes gehören grundlegende Dinge wie "Head Tracking", die Korrektur von Verzeichnungen der Linsen, QR Codes usw. Damit können Entwickler auch künftige, neue Handydisplays für Cardboards bzw. Handy- gestütztes VR verwenden und die Software entsprechend anpassen.

 

Google verspricht, auch neuere Entwicklungen in das Projekt einfließen zu lassen. So gibt es auch ein Developer Kit für die Unity Game Engine, den de facto Standard für Games in VR. Auf diese Weise können Entwickler ihre Projekte weiterführen, ohne auf die Unterstützung durch Google angewiesen zu sein.

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Kurzzeitig herrschte Goldgräberstimmung für Serien in Deutschland, doch seit Sommer 23 ist alles anders geworden...

Sie fallen auf, im wirklichen Leben und erst recht bei Film und Fernsehen. Was erzählen rote Haare über die Filmfiguren?

Was steckt hinter den Begriffen,- was macht die Sensor-Bauweise so besonders und wann lohnen sich die Mehrkosten?

Drohnenpiloten müssen sich während der Fussball Europameisterschaft an noch striktere Beschränkungen halten, als sonst. Was muss man beachten?

Eis zu essen ist nicht nur ein kulinarisches und sinnliches Vergnügen, es hat auch jede Menge Kinofilme inhaltlich und emotional bereichert...

Die Blackmagic URSA Cine Immersive soll stereoskopische Aufnahmen für Apples Vision Pro liefern. Ein neuer Anlauf in Sachen 3D...

Wer sein Team mit einem besonderen Dessert überraschen möchte, kann mit einem Walnusskuchen bei Schauspieler*Innen und Team punkten.

Es sind sehr besondere Filme, Reihen und Serien, in denen die Schwerkraft überwunden wird. Und obwohl VFX vieles kann, wird häufig noch real gebaut...

Kaum sind LED Scheinwerfer an den Filmsets dieser Welt etabliert, da irritieren Warnmeldungen über mögliche Gefahren

Promis wie Kevin Costner und Francis F. Coppola haben ihre Ersparnisse in Filme gesteckt. Ist sowas sinnvoll, um seine ersten Filme realisieren zu können?

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg