MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

 

Ganz gleich ob Imagefilm, Doku oder Spielfilm, heute werden Titel digital layoutet. Dabei fehlen regelmäßig Zeichen. Der Filmschnitt des Imagevideos über die mitteständische Softwarefirma ist fertig, nur der Abspann oder die Schlusstafel mit dem Copyright muss noch eingearbeitet werden. Falls das Unternehmen über eigene Schriften verfügt oder als CI einen bestimmten Standard-Schrifttyp festgelegt hat, muss man natürlich darauf achten, dass die Titel auch in der richtigen Schrift gestaltet werden.

 

Genau hier beginnt dann plötzlich die Suche nach Sonderzeichen und Symbolen etwa im Titelgenerator von Premiere Pro, FinalCutPro, DaVinci oder Avid. Nun gibt es verschiedene Wege, wie man diese Symbole in das Bearbeitungsfenster hinein bekommt. Der einfachste Weg ist, die Symbole einfach hier ® oder © zu markieren und dann mit Steuerung C zu kopieren und Steuerung V in den Editor einzusetzen.

 

 

Eine weitere Möglichkeit wären die Tastaturkürzel.

 

Bei Windows erreicht man beispielsweise das Copyright Symbol ® oder © über die Tastenkombinationen:

(Strg)+(Alt)+(C)

(Alt Gr)+(C)

(C) (mit Klammern eingeben)

 

Ein weiterer Weg ist ein Erbe aus der Computerfrühzeit, als das Betriebssystem noch MS DOS hieß. Der sogenannte ASCII Code. Dazu drückt man die ALT Taste und gibt +0169 für ® oder +0174 für © ein.

 

Arbeitet man an einem MAC, so muss man auf der Apple Tastatur:

In Deutschland: (Alt)+(G)

In der Schweiz: (Alt)+(C)

eingeben.

 

All dies ist auch abhängig davon, welche Tasten von den jeweiligen Schnitt,- bzw. Titelprogrammen freigegeben oder gesperrt worden sind. Deshalb kann man notfalls auch aus anderen Programmen oder Dokumenten, wie diesem Fachartikel das jeweilige Sonderzeichen heraus kopieren und (bei Windows) per Steuerung C und Steuerung V Taste in den den Titeleditor eingeben.

 

Eine recht vollständige Liste findet man auch hier: https://de.wiktionary.org/wiki/Hilfe:Sonderzeichen/Tabelle

 

Für Windows gibt es zudem ein nützliches Tool, was sich unter "Programme" unter dem Windows-Symbol unten am Bildschirmrand verbirgt. Hier findet man unter: Zubehör > Systemprogramme > Zeichentabelle eine Darstellung der verfügbaren Sonderzeichen, aus der man sofort das richtige Symbol herausfischen kann.

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Kurzzeitig herrschte Goldgräberstimmung für Serien in Deutschland, doch seit Sommer 23 ist alles anders geworden...

Sie fallen auf, im wirklichen Leben und erst recht bei Film und Fernsehen. Was erzählen rote Haare über die Filmfiguren?

Was steckt hinter den Begriffen,- was macht die Sensor-Bauweise so besonders und wann lohnen sich die Mehrkosten?

Drohnenpiloten müssen sich während der Fussball Europameisterschaft an noch striktere Beschränkungen halten, als sonst. Was muss man beachten?

Eis zu essen ist nicht nur ein kulinarisches und sinnliches Vergnügen, es hat auch jede Menge Kinofilme inhaltlich und emotional bereichert...

Die Blackmagic URSA Cine Immersive soll stereoskopische Aufnahmen für Apples Vision Pro liefern. Ein neuer Anlauf in Sachen 3D...

Wer sein Team mit einem besonderen Dessert überraschen möchte, kann mit einem Walnusskuchen bei Schauspieler*Innen und Team punkten.

Es sind sehr besondere Filme, Reihen und Serien, in denen die Schwerkraft überwunden wird. Und obwohl VFX vieles kann, wird häufig noch real gebaut...

Kaum sind LED Scheinwerfer an den Filmsets dieser Welt etabliert, da irritieren Warnmeldungen über mögliche Gefahren

Promis wie Kevin Costner und Francis F. Coppola haben ihre Ersparnisse in Filme gesteckt. Ist sowas sinnvoll, um seine ersten Filme realisieren zu können?

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg