MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

VR Brille Vive 4000

 

Wo erhalten Entwickler*, Vermarkter* und Anwender*Innen Hilfestellungen für ihre Arbeit mit VR und AR? Ende 2019 wurden genau für diese Aufgabe in Bayern drei staatlich geförderte Anlaufstellen gegründet. Denn diese neuen Medien haben es in sich, benötigen neues, anderes Knowhow und auch entsprechenden Anschub um all die Herausforderungen zu meistern. Dahinter steckt natürlich auch der Gedanke, technologischen Fortschritt nicht einmal mehr allein den USA zu überlassen, sondern auch eigene Expertise zu entwickeln.

Wer heute etwas auf sich hält, nennt Zentren nicht mehr Zentren sondern HUBs, was auf Englisch wiederum "Zentren" heißt. Und drei solche HUBS, die sich rund um Augmented oder Virtual Reality kümmern, befinden sich in Bayern, die sogenannten XR (extended Reality) HUBs Bavaria.

 

Netzwerk

In München, Nürnberg und Würzburg übernehmen diese Zentren Aufgaben der Vernetzung von Unternehmen, Forschung und Anwender*Innen und machen sichtbarer, was VR und AR alles möglich machen. Nicht nur in Bereichen von Entertainment, sondern in vielen anderen Bereichen wie beispielsweise der Arbeitswelt, der Medizin oder der Wissensvermittlung.

Der XR Hub in München ist das zentrale Zentrum dieser drei HUBs, der XR Hub Würzburg ist am Lehrstuhl für Mensch-Computer-Interaktion der Julius-Maximilians-Universität Würzburg angesiedelt und der XR Hub Nürnberg wird von der „NIK e.V. – Nürnberger Initiative für Kommunikationswirtschaft“ geleitet.

Als wichtige Aufgabenbereiche der HUBs kann man den Austausch, die Wahrnehmbarkeit und den Zugang zu Vertriebswegen für XR-Unternehmen nennen. In diesem Sinne haben die HUBs auch den Charakter einer Wirtschafts,- und Standortförderung. Doch auch Schulen, Bildungs- und Kultureinrichtungen profitieren von den Services der HUBs.

Regelmäßig sind die HUBs bei Medienveranstaltungen präsent oder organisieren eigene Events und Zusammenkünfte um die AR und VR Community zu verknüpfen und zu unterstützen. Informationen und Hilfestellungen für Start-Ups im XR Bereich gehören mit zu den zentralen Aufgaben der HUBs.

Wir haben Silke Schmidt, die Leiterin des XR HUBs in München am Rande der Medientage München zu den Aufgaben und Zielen des HUBs befragt.

 

 

Mehr Infos zum XRHub gibt es hier: https://xrhub-bavaria.de/

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Wenn Redakteure, Regisseure, Produzenten sich nach vielversprechenden Gesprächen nie mehr wieder melden...

Wer Location Sound aufnimmt, braucht professionelle Taschen, um sich so etwas wie ein kleines Tonstudio um den Hals hängen zu können...

Vor der Filmmischung müssen Tonspuren fast immer noch optimiert werden, aber das geschieht natürlich nicht mit einem Schwamm...

Noch immer sind sie der Standard an den meisten Filmsets, doch sind sie wirklich immer und überall sinnvoll?

Was muss man bei professionellen Kleinmischpulten beim Pegeln, also dem Einstellen der Regler bedenken? Wo zeigen sich Qualitätsunterschiede?

Ein Klassiker beim Maskenbild, insbesondere bei Fantasy, Märchen oder Grusel, sind Latex oder Silikon Masken und Ergänzungen

Adobe hat sich die Audio-Bearbeitung von Premiere Pro vorgeknöpft und spannende Verbesserungen im Workflow integriert

Welcher Streaming Dienst bietet Filmfans eigentlich die meisten Kinotitel? Eine schnelle Entscheidungshilfe...

Die reale Welt aussehen lassen wie eine Spielzeugwelt? Wie macht man das und was muss man dabei bedenken?

Es klingt verlockend, dass Menschen mit Videos auf Youtube Geld verdienen. Aber wie geht das und wie einfach ist es?

Gerade erst hatten wir uns daran gewöhnt, dass Dokumentarfilme in den Kinos Erfolge feierten, da kippt die Erfolgsstory schon wieder

Die Legende hält sich hartnäckig, es handle sich um die perfekte Methode, Projekte anzubieten, Zeit damit aufzuräumen