MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Studiohimmel 5 2000 

Glaubt man dem britischen "Guardian", wurden die Berliner Drehrbeiten gegen alle Corona-Regeln mit einer riesigen Party abgeschlossen. Diese wurde angeblich als "Dreh" einer Partyszene getarnt, allerdings sollen bei der Party, Gästen zufolge, gar keine Kameras, Regieanweisungen, Filmklappen oder Tonausrüstungen am Start gewesen sein.

Schauspieler, Team und Produktion sollen unter dem Vorwand zu drehen, ihre Abschlussparty mit etwa 200 TeilnehmerInnen in einer Halle der Babelsberg-Studios organisiert haben.

 

Sicherheitskonzept umgangen?

Falls dies zutrifft, dann wurden die in Deutschland geltenden strikten Sicherheitsauflagen für Dreharbeiten massiv verletzt. Mehr als 50 Personen durften in Berlin Brandenburg vor dem Lockdown nicht an Indoor-Veranstaltungen teilnehmen. Diese Richtlinien können aber für Dreharbeiten bei vorgelegtem Hygienekonzept außer Kraft gesetzt werden. Alle TeilnehmerInnen erhielten zwar vorab Corona Schnelltests, allerdings wurden auf der Party auch zahlreiche Gäste gesichtet, die keine Schutzmaske trugen. Außerdem ist ja inzwischen über die Verbreitung des Virus bekannt, dass man den Test nach mehreren Tagen wiederholen muss, um wirklich sicher zu sein, Covid 19 nicht in sich zu tragen.

Viele der Gäste seien angeblich als Komparsen eingeladen gewesen. Hauptdarsteller Keanu Reeves und seine Freundin sollen auch unter den Gästen gewesen sein. Während man das reichliche Buffett noch als "Requisite" durchgehen lassen könnte, deuten der ausgeschenkte Alkohol, die Musik und Showanlage doch sehr deutlich auf eine Abschlussparty hin.

Studio Babelsberg argumentierte, dass die Produktion diese "Szene" bewusst an das Ende der Dreharbeiten gesetzt habe, wegen des bestehenden Ansteckungsrisikos bei so vielen Menschen. Ob es sich tatsächlich um einen Dreh gehandelt hat, wird man vermutlich erst am fertigen Film, der im April 2022 erwartet wird, ablesen können. Falls es im fertigen Schnitt keine entsprechenden Partyszenen gibt, dürfte die Antwort klar sein.

 

Neu im Shop

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Was muss man bei professionellen Kleinmischpulten beim Pegeln, also dem Einstellen der Regler bedenken? Wo zeigen sich Qualitätsunterschiede?

Ein Klassiker beim Maskenbild, insbesondere bei Fantasy, Märchen oder Grusel, sind Latex oder Silikon Masken und Ergänzungen

Adobe hat sich die Audio-Bearbeitung von Premiere Pro vorgeknöpft und spannende Verbesserungen im Workflow integriert

Welcher Streaming Dienst bietet Filmfans eigentlich die meisten Kinotitel? Eine schnelle Entscheidungshilfe...

Die reale Welt aussehen lassen wie eine Spielzeugwelt? Wie macht man das und was muss man dabei bedenken?

Es klingt verlockend, dass Menschen mit Videos auf Youtube Geld verdienen. Aber wie geht das und wie einfach ist es?

Gerade erst hatten wir uns daran gewöhnt, dass Dokumentarfilme in den Kinos Erfolge feierten, da kippt die Erfolgsstory schon wieder

Die Legende hält sich hartnäckig, es handle sich um die perfekte Methode, Projekte anzubieten, Zeit damit aufzuräumen

Die künstliche Intelligenz kann in der Film,- und Medienwelt höchst unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Ein Überblick...

Michael Chekhov ist einer der wichtigen Regisseure und Theater-Pädagogen, die man als Schauspieler*In kennen sollte

Während die US Gigakonzerne konkurrieren, wer den AI Markt dominieren wird, hat ein französisches Startup mit einer besseren Alternative überrascht

Viele professionelle Kameraleute schwören auf sie,- was hat es damit auf sich, wie arbeitet man damit und was gilt es zu beachten?