Berlinale Palast 2000 

 

Es ist mild in Berlin und windig und ganz schnell ist man wieder in diesem seltsamen Groove einer Stadt voller Widersprüche. Rauher Charme ist vielleicht die charmanteste Auslegung. Es regnet zudem, das wünschen sich Kinobetreiber für vollbesetzte Kinosäle... Doch das war eigentlich noch nie ein Problem auf der Berlinale, die Zuschauerreihen zu füllen. Wer an den Ticketcountern Schlange steht, versucht Restkarten zu erstehen, nicht Wunschkarten.

 

Verschiedene Galaxien

Es gibt immer verschiedene Berlinalen, wie Parallenuniversen existieren sie nebeneinander her und folgen unterschiedlich Drehbüchern.

 

Während die Einen frühmorgens trotz Müdigkeit von der Spätvorstellung am Vorabend an den Countern Schlange stehen, um Kinotickets zu ergattern, gehen die Anderen höchstens in die eine Kinovorstellung in der sie selbst auf der Leinwand wirken oder sonst irgendwie mitgewirkt haben. Letztere sind vornehmlich mit Red Carpet Auftritten auf den zahllosen Parties und Empfängen beschäftigt.

Etwa wenn das Medienboard Berlin-Brandenburg ins Ritz-Carlton einlädt, BMW und "Bunte" in die Austernbank oder Studio Babelsberg ins Soho House. Entsprechend berichtet die Presse auch nicht über Schauspielkunst, Dramaturgie oder Erzählhaltung verschiedener Filme, sondern über die Kleidung ("Sie trug ein so eng geschnittenes Kleid, dass Sie Schwierigkeiten hatte, die Arme zu heben"), das Temperaturempfinden ("Er benötigte auf dem roten Teppich ein Handtuch") oder den Gesundheitszustand ("Sie kam trotz Erkältung ").

 

Klatsch und Tratsch gibt es natürlich auch, etwa wenn Nachwuchsschauspielerinnen, die im vergangenen Jahr um sich #metoo männlichen Erwartungen an die Red-Carpet Bekleidung von Frauen zu widersetzen, betont hochgeschlossen gezeigt haben, dieses Jahr wieder etwas modischer unterwegs sind. Als ob das irgendeine Wichtigkeit hätte, aber worüber soll man auch reden, wenn nicht über einander? Dass auf den Fotos von den Events alle lachen, sagt über den Zustand des von fatalen Kinoeintrittszahlen 2018 gebeutelten Deutschen Films wenig aus.

Besonders intensiv die Konjunktur angekurbelt hat dieses Jahr der FFF Bayern. Allerdings nicht auf eigene Kosten sondern auf die der Gäste. Da hat man den traditionellen Empfang in der Bayerischen Vertretung mal eben um eine Woche vorverlegt was viele aus der Branche erst vier Wochen vorher per Einladung erfuhren. Es habe in Fachzeitschriften gestanden, heißt es. Ein Geniestreich dachten sich viele der Eingeladenen, die ihren Berlinaufenthalt wie jedes Jahr bereits Monate zuvor rund um den seit Jahrzehnten gemauerten Termin herum gebucht hatten. Stornogebühren und Umbuchungen freuten Hoteliers und Fluggesellschaften. Angeblich geschah die Vorverlegung auf Wunsch einiger Branchenprofis, die ihre Termine so kompakter in weniger Tagen absolvieren können. 

 

Filme laufen auch...

Berlinale Filmteam 3 2000

 

Die meisten deutschen Filme lassen bisher die Kritikergemeinde und das Publikum noch nicht jubeln. Faith Akims "Goldener Handschuh", ein Film über einen Serienmörder lässt Tiefe und Dramaturgie vermissen und begnügt sich mit eindimensionaler Abbildung des Milieus und der Mordszenarien.

 

Nora Fingscheidts erster abendfüllender Film "Systemsprenger" erzählt von einer verhaltensauffälligen Neunjährigen. Benni gilt als schwierig und kommt nirgendwo zurecht. Zwei Stunden lang werden die Zuschauer eindringlich mit diesem Problem konfrontiert und verlassen danach den Kinosaal ohne einen Schritt weiter zu sein als die Protagonisten des Films, die Benni versuchen zu helfen. Beeindruckend die schauspielerischen Leistungen.

 

Heinrich Breloers Brecht kommt eher Schulbuchmäßig daher, als wirklich die Möglichkeiten des Films auszuspielen. Das ist für Breloer, der sich bereits mehrfach historischen Gestalten Deutscher Literatur und Theaterkunst gewidmet hat, nicht neu.

 

Sonntage

Berlinale Programmtafel 2000

 

Es regnet den ganzen Tag durch und der Wind macht die ganze Geschichte nicht wirklich angenehmer. Die Ticketcounter in den Arcaden am Potsdamer Platz sind erstaunlich leer und entspannt. Früher herrschte hier reger Andrang. Vielleicht hat sich der Kartenverkauf noch mehr ins Internet verlagert? Spannend ist auch, dass in den Arcaden auch Vitrinen stehen, in denen die Berlinale-Taschen früherer Jahre wie Kronjuwelen ausgestellt werden. Self-Marketing vom Feinsten... Langzeit Teilnehmer an der Berlinale wissen natürlich Vieles zu berichten über die verschiedenen Taschen. Manche rochen Monatelang nach Plastik, andere waren seltsam gestaltet und manche waren einfach Kult.

 

Berlinale Taschen 2000

 

Neue Spielregeln sperren den internationalen Filmmarkt im Martin Gropius Bau für viele Akkreditierte. Die ersten Markttage bis Dienstag dürfen nur noch Festivalteilnehmer mit Market Badge in den Filmmarkt. Damit entfällt für viele Mitglieder der Filmbranche ein wichtiger Ort zum Connecten und Austausch. Das ist mehr als bedauerlich, gerade Produzenten oder Regisseure, die auf der Berlinale eine "Filmindustrie" Akkreditierung besitzen, werden so ausgesperrt. Das ist für die ohnehin recht teure Akkreditierung eine weitere Reduzierung der Leistungen.

 

Creative Europe, die ihren großen Umbrella Stand mit vielen Independent Produzenten stets im Lichthof des Gebäudes haben, musste gar draußen vor dem Gropius Bau ein mobiles Zelt errichten um trotz dieser Einschränkungen seine Angebote aufrecht erhalten zu können. Shame upon you, Berlinale.

 

Montags manchmal

Berlinale HFF 2000

 

Der Montag war weitgehend trocken, windig und manchmal sogar ein wenig sonnig. Ab Mittags fand im Ritz-Carlton,- nein kein ganzer wie in den letzten Jahren, aber immerhin ein halber Creative Europe Tag statt mit Panels und Informationen unter anderem über Fördermöglichkeiten von Übersetzungen und Untertitelungen Europäischer Koproduktionen.

 

Am Nachmittag dann in der Academy-Lounge die Einladung der Münchner HFF, das traditionelle Zusammentreffen Ehemaliger und aktueller Studierender der Münchner Filmhochschule. Präsidentin Bettina Reitz hat nun zum zweiten Mal an den Anfang der Veranstaltung, bei der es Kaffee und Kuchen gibt, einen kurzen Talk mit erfolgreichen Absolventen gestellt. Nachdem im letzten Jahr Nico Hofmann Rede und Antwort stand, waren es diesmal die Produzenten der "NeueSuper" aus München.

 

Natürlich waren nicht nur Ehemalige und aktuelle Studierende der Hochschule gekommen, sondern neben Professor-innen auch diverse Freunde und Förderer der Hochschule. Was viele in der Ansprache der Präsidentin vermisst haben, war eine vielleicht stärkere Würdigung, dass Evi Stangassinger (Jahrzehntelange Herstellungsleiterin der Dokumentarabteilung und Urgestein der HFF) im vergangenen Jahr überraschend verstorben ist. Da wäre über die bloße Erwähnung die es gab hinaus, eine kurze Schweigeminute angemessen gewesen.

 

Dienstag

Berlinale 19 Kodak 2000

 

Freundliches Wetter und endlich Zugang zum Internationalen Filmmarkt für Akkreditierte. Dort sind allerdings schon wieder erste Stände abgebaut. Am Nachmittag lädt Kodak zu einem Empfang ins Josty im Sony Center ein, zahlreiche Gäste sind der Einladung von Michael Boxrucker und Sam Clark gefolgt. Eine entspannte Veranstaltung jenes Herstellers, mit dem die Geschichte, die kulturelle und kommerzielle Verbreitung des Films verbunden sind, wie kein Anderer. Ein Glück, dass Kodak es möglich macht, dass weiterhin auf analogem Film gedreht werden kann und vor allem im anspruchsvollen Kinobereich auch gedreht wird.

 

Berlinale arte 19 2000

 

Am frühen Abend dann der arte Empfang in der Akademie der Künste. Diesmal nicht am Montag, wie sonst immer und weit weniger in orangefarbenes Licht getaucht, wie sonst. Wie immer kamen zahlreiche Schauspieler, Regisseure, Produzenten und weitere Branchenvertreter zu dem beliebten Event. Der Deutsch-Französische Kulturkanal hat trotz mancher Verwerfungen in der Medienwelt nichts von seiner Strahlkraft eingebüßt. Kino und arte, so das allgemeine Grundgefühl, haben nach wie vor eine hervorragende Verbindung. Dies wird nicht zuletzt auch durch die vielen filmkundlichen Sendungen und das Nachdenken über das Kino, was wir vermutlich stark der französischen Seite des Senders verdanken, untermauert.

 

Mittwoch 

Der Morgen beginnt mit bedecktem Himmel und windig. Der Empfang von SKW Schwarz im Hilton am Gendarmenmarkt brachte einmal mehr die Bedeutung der rechtlichen Betreuung medialer Produkte ins Bewusstsein. Viele geplante oder bereits umgesetzte rechtliche Veränderungen, nicht zuletzt auch auf europäischer Ebene haben die Arbeit von Kreativen, Produzenten oder Verbreitern von Medieninhalten deutlich verändert. Und insbesondere die anstehende Urheberrechtsreform bedeutet für Viele gravierende Einschränkungen und Einnahmeeinbußen. Und natürlich neue Herausforderungen für Medienanwälte.

 

Für unsere Redaktion verstärkt sich der Eindruck, dass die Urheberrechtsrefom vor allem bedeutet: Viel Zusatzaufwand und Bürokratisierung werden gerade Jene, für die man die Reform angeblich gemacht hat, benachteiligen.

 

Berlinale 19 Jets 2000

 

Zeitgleich fand das "JETS Breakfast Network" in der Kanadischen Botschaft statt, bei welchem Nachwuchsproduzenten und Nachwuchsregisseure sich vernetzen und ihre Spielfilmprojekte pitchen können. Diese von WEP Productions initiierte Veranstaltung bringt internationale Projekte und Talente zusammen. Zu jedem der ausgewählten und eingeladenen Projekte sind Regisseure und Produzenten aus Kanada,  Finnland, Deutschland, Irland , Norwegen und England nach Berlin gekommen, um den Dienstag über in der Vertretung des Landes Bremen ihre Filmideen zu pitchen.

 

Eine hochkarätige internationale Jury hat ihre Favoriten ausgewählt und Preise zur Unterstützung der Vorhaben vergeben. Außerdem werden professionelle Kontakte zu Produzenten, Sales Agents, Finanzierungs- und Verleihfirmen ermöglicht. Eine fantastische Inititative, welche den filmischen Nachwuchs auf intelligente Weise unterstützt.

 

Banner Virtual Reality Buch Schmal 2000

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen.

 

26-10--2019 12:00 pm - 27-10--2019 16:00 pm

09-11--2019 12:00 pm - 10-11--2019 16:00 pm

30-11--2019 12:00 pm - 01-12--2019 16:00 pm