Google präsentiert ein Entwickler-Kit für räumliches Hören in Virtual Realtity. Das Kit funktioniert unter praktisch allen Softwareumgebungen. Der Konzern weiß sehr genau, dass es insbesondere an hochwertigen Inhalten fehlt, nicht nur auf der visuellen,- sondern auch auf der akustischen Ebene.

 

Hier setzt das Resonance-Audio Developer Kit an, welches Spiele, VR, AR und 360 Grad Video auf unterschiedlichsten Geräten und Betriebssystemen unterstützt: Android, iOS, MacOS, Linux und Windows gehören dazu. Sie soll so vielseitig sein, dass unterschiedlichste mediale Projekte damit arbeiten können und sehr intuitiv zu funktionieren.

 

Die Software erlaubt es, genau zu steuern, von wo ein Tonereignis zu hören sein soll. Und natürlich kann sie viele Tonereignisse gleichzeitig steuern. Laut Google soll sie nur wenig Rechenleistung benötigen, ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

 

Inwieweit Entwickler auf den Google Zug aufspringen werden, wird sich zeigen, schließlich gibt es bereits verschiedene konkurrierende Systeme am Markt. Die Marktmacht von Google könnte allerdings auf Entwickler eine besondere Anziehung ausüben...

 

Mehr Infos: https://developers.google.com/resonance-audio/

 

Workshops 2018

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop "Kamera" am 1. & 2. Dezember