MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Kino Sitzreihen 2000

 

Der Hauptverband Cinephilie fordert Nachbesserungen bei den Fördermaßnahmen zur Corona-Kulturkrise. Entscheidungen der Politik sind fast immer von Lobbyisten geprägt, das zeigt sich leider auch bei Entscheidungen rund um den Film und dessen Vertrieb in den Kinos.

So reklamiert der Hauptverband Cinephilie, dass kleineren Verleiher*innen, aus dem von der BKM aufgesetzten Programm Neustart Kultur nur ein sehr geringfügiger Teil unter erschwerten Bedingungen zugedacht wird.

Was genau steckt dahinter? Die Förderung des BKM, welche bisher eher für kleinere Independent-Projekte und unabhängige Verleiher wichtig war, wird von ihren Richtlinien her, an die Richtlinien der FFA angepasst, welche auch in der Vergangenheit schon ein geschützter Förderraum für große Mainstream-Produktionen und Verleiher war. Unabhängige kleine Produzenten und Verleiher waren von der FFA praktisch ausgeschlossen. Nun soll also die BKM Förderung diese Ungleichgewicht ebenfalls fortschreiben.

Durch die Festlegung einer Untergrenze der Herausbringungskosten, also des Budgets, mit welchem ein Verleih einen Film in die Kinos bringt, werden kleinere Verleihe künftig von dieser Fördermöglichkeit ausgeschlossen. Sie können diese Mindestsummen schlichtweg gar nicht erst aufbringen.

Auch müssen, so der Hauptverband, die Verleihförderungen auch für internationale Produktionen geöffnet werden, schließlich sind es viele europäische und internationale Arthouse-Filme, welche die Liebe der Zuschauer für das Kino festigen. Eine Fokussierung auf hochfinanzierte deutsche Mainstreamfilme übergeht hier die tatsächliche Interessenslage der Kinobesucher.

Hier der Link zum offenen Brief des Hauptverbandes als PDF: https://mcusercontent.com/1c20edb31c374fd797cbbba0a/files/e065e580-2225-4a7c-bfec-cd31db9315b7/Qualita_t_bedeutet_Vielfalt_Kopie.pdf

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Was bedeutet es für die Bildsprache, wenn die Kamera senkrecht von Oben nach unten filmt?

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Wie kam es, dass so ein kleines Filmland wie Dänemark in den Achtziger,- und Neunzigerjahren so mutig und radikal war?

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?