MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Filmmusik Collage 5000

Ganz so wie auf diesem Bild kommt die Filmmusik natürlich nicht auf die Tonspur...

 

Was wäre das Kino ohne die Musik? Manchmal ist sie kaum wahrnehmbar im Hintergrund, manchmal kommt ihr tragende Bedeutung zu. Vom 10. bis 14. Juli zeigt das Filmfestival handverlesene aktuelle Filme bei denen die Filmmusik eine besondere Rolle spielt. Was erwartet die Besucher*Innen im Sommer 2024 beim Festival?

Eröffnet wird das Festival am Mittwoch, dem 10. Juli, um 19.00 Uhr im Kursaal Oberaudorf mit dem gerade erst in Cannes 2024 uraufgeführtem "En Fanfare" von Emmanuel Coucol über zwei ungleiche Brüder. Der eine ein Stardirigent, der andere Posaunenspieler im Dorforchester. Emotionales und zugleich höchst amüsantes Kino aus Frankreich mit viel Musik.
Dreimal verwandelt sich der Kurpark heuer in ein sommerliches Open-Air-Kino: Regisseur Hans Steinbichler stellt seinen Film "Ein ganzes Leben" persönlich vor, ein episches Drama, mit viel Musik und zu Teilen in Oberaudorf gedreht. Ein weiterer Open-Air-Film ist "Girl You Know It's True" über die Band Milli Vanilli und den vielleicht größten Musik-Skandal der 80er. Vor der Vorstellung wird dem Publikum noch anständig eingeheizt mit einem Konzert der Auerbauch Gumpenpritschler. Am Samstag kommen Reggae-Fans auf ihre Kosten, wenn "Bob Marley: One Love" noch einmal die Geschichte des jamaikanischen Popgiganten erzählt.


Wie jedes Jahr umfassen die gezeigten Produktionen Rock, Jazz, Punk, Klassik und sind genreübergreifend. Born to be Wild - Eine Band namens Steppenwolf ist ein starker Dokumentarfilm über die kultisch verehrte Rockband und ihre Hits. Schleimkeim - Otze und die DDR von unten beleuchtet die Hintergründe und den Werdegang der ersten stilprägenden ostdeutschen Punkband. "Misty – The Errol Garner Story" beleuchtet den schweigsamen Jazzpianisten, während ELLIS uns den einflussreichen Jazz-Patriarchen Ellis Marsalis näherbringt.
Aus Berlin kommt die Regisseurin Magda Zieba-Schwind mit zwei für ARTE gedrehten Klassik-Filmen über den Dirigenten Claudio Abbado und die Rundfunkorchester der ARD. Und in "Momentum – Joanna Mallwitz" zeichnet der Filmemacher Günther Atteln ein beeindruckendes Porträt der deutschen Ausnahmedirigentin. Living Bach wiederum zeigt die weltweite Begeisterung für Johann Sebastian Bach – und begleitet Chöre, Orchester und Solisten.


Aus Wien reist der Regisseur Adrian Goiginger an und präsentiert seine schwarzhumorige Komödie "Rickerl – Musik is höchstens a Hobby". In den Iran geht es mit dem persönlichen und ganz aktuellen Film "Shadid" der Regisseurin Narges Kalhor. Und das historische Drama "Gloria!" begibt sich ins Italien des 19. Jahrhunderts zu den Anfängen des Pianos. Auch Kinder kommen wieder auf ihre Kosten mit dem urkomisch-gruseligen "Max und die wilde 7: Die Geister-Oma". Ebenfalls bunt wird es beim animierten BBC-Musical "U.Me" über Liebe in der Coronazeit, während sich die Doku "2Unbreakable" mit der deutschen Breakdance-Szene beschäftigt.


Wie in den vergangenen Jahren wird auch in diesem Jahr die Kooperation mit der HFF München fortgesetzt, ein Kurzfilm-Schwerpunkt findet am Sonntag statt. Und beim Frühschoppen beim „Waller“ darf man sich diesmal auf die Schauspieler Juliane Köhler und Tobias Moretti sowie die Regisseurin Julia von Heinz freuen. Die Familienkomödie "Sonnenplätze" mit Festival-Stargast Juliane Köhler und das mitreißende Porträt "Let The Canary Sing" über die Kultsängerin Cindy Lauper schließen das Programm der 17. Musikfilmtage im Kursaal ab.

 

Mehr Infos gibt es hier: https://musikfilmtage-oberaudorf.de/

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Sie fallen auf, im wirklichen Leben und erst recht bei Film und Fernsehen. Was erzählen rote Haare über die Filmfiguren?

Was steckt hinter den Begriffen,- was macht die Sensor-Bauweise so besonders und wann lohnen sich die Mehrkosten?

Drohnenpiloten müssen sich während der Fussball Europameisterschaft an noch striktere Beschränkungen halten, als sonst. Was muss man beachten?

Eis zu essen ist nicht nur ein kulinarisches und sinnliches Vergnügen, es hat auch jede Menge Kinofilme inhaltlich und emotional bereichert...

Die Blackmagic URSA Cine Immersive soll stereoskopische Aufnahmen für Apples Vision Pro liefern. Ein neuer Anlauf in Sachen 3D...

Wer sein Team mit einem besonderen Dessert überraschen möchte, kann mit einem Walnusskuchen bei Schauspieler*Innen und Team punkten.

Es sind sehr besondere Filme, Reihen und Serien, in denen die Schwerkraft überwunden wird. Und obwohl VFX vieles kann, wird häufig noch real gebaut...

Kaum sind LED Scheinwerfer an den Filmsets dieser Welt etabliert, da irritieren Warnmeldungen über mögliche Gefahren

Promis wie Kevin Costner und Francis F. Coppola haben ihre Ersparnisse in Filme gesteckt. Ist sowas sinnvoll, um seine ersten Filme realisieren zu können?

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg

Nicht das marktschreierisch Spektakuläre, sondern das Leise, in den Menschen liegende, steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit