MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

 

Auf seiner Entwickler-Konferenz in Peking hat der chinesische Hersteller seine erste Stand-Alone VR Brille (HMD) vorgestellt. Zu den Schwachpunkten von VR gehört sicherlich die zumeist notwendige Verkabelung mit einem schnellen Host-Rechner, der insbesondere für Games die notwendigen Bildberechnungen vornimmt und die Positionsinformationen von im Raum aufgestellten Positionssensoren verarbeitet.

 

Nun also stellt HTC seine erste "Stand Alone" VR Brille vor, die dank eines Qualcomm Snapdragon 835 Prozessors alle Berechnungen selbst vornehmen kann und keinen Host-Computer mehr benötigt. Noch sind keine Pressefotos von der Brille verfügbar, sämtliche Bilder auf der Webseite von HTC zeigen die Brille lediglich als bläulich transparente Andeutung, wodurch sie visuell leicht und luftig erscheint, aber das ist lediglich die werbliche Aufbereitung der Fotos. Auf die tatsächlichen physikalischen Werte wie Gewicht und Größe darf man gespannt sein.

 

Und auch Positionssensoren, welche den Raum erfassen, damit die Zuschauer/Spieler nicht gegen Wände oder Gegenstände rennen und mit denen ihre Bewegungen in die Spieldarstellungs einberechnet werden, sind nicht mehr nötig. Die Brille selbst erfasst die Position und den Raum selbsttätig (6-degree-of-freedom = 6DoF) und dies auch in engen Räumen, laut Hersteller sogar in Eisenbahnen oder Flugzeugen.

 

Für eine hochwertige Bilddarstellung sorgt ein hochauflösender AMOLED Bildschirm. Darüber, wann die Focus lieferbar sein wird und zu welchem Preis, hält sich der Hersteller noch bedeckt. Das ist verständlich, schließlich haben auch andere Hersteller wie Oculus Stand Alone Brillen angekündigt und deren Preisgestaltung wird sicherlich genau beobachtet.

 

Grafik: Das Logo ist eingetragenes Warenzeichen der HTC

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg

Nicht das marktschreierisch Spektakuläre, sondern das Leise, in den Menschen liegende, steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit

Adobe hat mit VideoGigaGAN eine KI- gestützte Technik angekündigt, mit der man Videos beeindruckend nachschärfen kann

Jahre nach Googles Glass schickt sich Meta an, einen neuen Schritt in Richtung Datenbrille zu gehen. Kann man mit der von Ray Ban designten Brille Filme drehen?

Premiere Pro hat ab dem 24.2-Update einige sehr nützliche Audio Tools spendiert bekommen, welche manche Tonprobleme lösen können

Passt das zusammen,- künstliche Intelligenz und Dokumentarfilm? Wird die Wahrhaftigkeit damit verwässert oder sogar verfälscht?

Wer beim Bearbeiten von Videos in Premiere Pro richtig Zeit sparen möchte, kann dies mit Shortcuts äußerst komfortabel tun...

Im Sommer soll der Film on air gehen, der Trailer der ersten Ki gestützten Romantic Love-Story macht einem eher ein wenig Angst...

Tongeschichte: In den 90er Jahren kamen mit professionellen miniaturisierten DAT Geräten wahre Meisterwerke der Ingenieurskunst auf den Markt

Wir haben mit Regisseur Victor Kossakovsky über das dokumentarische Arbeiten und seinen Film "Architekton" gesprochen

Der amerikanische Hersteller produziert seit Jahrzehnten hochwertige Profi-Funkstrecken und sogar Soundrecorder, die den Funkempfang gleich eingebaut haben